Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schillernachrichten aus dem Juli 2021

 

23.07.21

 

Zeugnis für die Eltern

 

 

09.07.21

 

Information zum Zugang zur Schule nach aktuellen Fassung Hygieneplen vom 05.07.21 (lt.Verordnung zur Regelung des Betriebs von schulen, Kita -einrichtungen vom 22.06.21)

 

Derzeit gilt eine Ausnahmeregelung bei Inzidenz unter 10, die besagt, dass der Zutritt zum Schulgelände bei Sitzungen von Gremien der Elternmitwirkung (z.B. Elternabende) ohne Test möglich ist, Voraussetzung ist, die Person ist symptomfrei.

Eine Dokumentation Ihrer Anwesenheit  zur Kontaktnachverfolgung ist jedoch verpflichtend.

Dies gilt für den 0 - Elternabend am Dienstag, 13.07.21 und sollte es Änderungen für nachfolgende Elternabende geben, informieren wir Sie über die Webseite oder den Klassenlehrer.

 

05.07.21

Liebe Eltern,

wie Sie in den letzten Wochen unseren Nachrichten entnehmen konnten, haben wir auf Grund der Situation Ihrer Kinder, Ihrer Situation als Eltern, bedingt durch die Turbulenzen des laufenden Schuljahres, das Projekt „Brückenklassen“ konzipiert, welches die Lage von Lernrückständen und Förderung unserer Schüler verbessern sollte.

Voraussetzung zu diesem Zeitpunkt war, dass wir mit ausreichend Personal für das kommende Schuljahr planen konnten, obwohl Veränderungen in der Schülerzahl sich anbahnten.

Viel Zeit und Mühe haben wir nicht nur im Fachteam darauf verwandt, dies mit allen am Prozess Beteiligten (Lehrkräfte, Landesamt, Schulträger, Kindertageseinrichtungen…) zu kommunizieren.

Ebenso galt unser Augenmerk vielen „Aufklärungsgesprächen“ mit Ihnen als Eltern, auch für unsere zukünftigen Schulanfänger oder die Gespräche zu eventuellen freiwilligen Wiederholungen, dem ausstehenden LRS – Verfahren u.v.m.

Das war für uns alle, weder für uns als Schulleitung, noch für Lehrkräfte und auch für Sie als Eltern nicht immer einfach …

Wir haben es hinbekommen und waren über die verbindliche Zusage des Landesamtes zum Bilden zweier zusätzlicher „Brückenklassen“ mehr als glücklich…

Doch nun stellt sich die Lage völlig anders dar.

Es gab einschneidende personelle Veränderungen und diese sehr kurzfristig.

Unserer Grundschule fehlen nun Lehrkräfte und damit fehlt auch die Grundlage unser Projekt „Brückenklassen“ umsetzen zu dürfen und zu können.

Auch das Landesamt kann nicht mit weiteren Personal helfen, da alle Einstellungsgespräche bereits erfolgt waren.

Was bedeutet dies für uns und das neue Schuljahr?

Die Planung für unsere Schuleingangsgruppe in den verschiedenen Kitas bleibt bestehen.

Hier werden wir in Absprache mit den Kindertageseinrichtungen nach den ersten Beobachtungen im September nach den Herbstferien mit gezielter Unterstützung im vorschulischen Bereich starten.

Dies konkretisieren wir in den Elternabenden der Kindereinrichtung.

Die Schulanfänger der zukünftigen Klassen 1 werden in drei Klassen beschult.

Das Landesamt für Schule und Bildung hat uns heute zugesichert, dass die Klassenstufen 2 und 3 im kommenden Schuljahr, trotz unsicherer Schülerzahlen, vierzügig weitergeführt werden können. Sie lernen in ihrem bisherigen Klassenverband weiter.

Unverändert bleiben auch die Klassen 4 in ihrem Klassenverband bestehen.

Wir wissen, dass es Momente gibt, da reicht es nicht aus, Mut zu Veränderungen zu haben, nach Lösungen zu suchen und den Mut haben, dies umzusetzen.

Wir hatten ihn…

Es gibt Augenblicke, da müssen wir die Luft anhalten, durchatmen und neu denken… So ein Moment ist eingetreten und wir sind, wenn auch nicht vorbereitet auf diese Situation, dennoch nicht handlungsunfähig.

Lassen Sie uns bitte den Mut nicht verlieren und vertrauen Sie uns weiterhin.

Wir werden immer wieder nach Wegen suchen.

Ihre Kinder stehen nach wie vor für uns im Mittelpunkt.

Den Bildungsweg in einer schwierigen Zeit für Ihre Kinder abzusichern und für Ihre Kinder da zu sein bleibt unser Ziel.

Das ist es auch zukünftig, egal, welche Überraschungen unsere Pläne durchkreuzen.

Lassen Sie uns bitte den Mut nicht verlieren und vertrauen Sie uns weiterhin, wir brauchen einander … jetzt erst recht!

 

Ihre Schulleitung

02.07.21

 

Liebe Eltern unserer Schulanfänger,

zu unserem Elternabend am Dienstag, 13.07.21 laden wir Sie herzlich ein.

Da wir auf Grund des aktuellen Hygienekonzeptes räumlich eingeschränkt sind, bitten wir die gestaffelten Zeiten aus den Ihnen Anfang kommender Woche zugehenden Einladungen zu entnehmen.

In dem ersten Teil des 0 – Elternabends statten wir Sie mit Informationen aus, die für den Schulanfang von Bedeutung sind, die Sie über unsere Grundschule wissen sollten und zu anderen Umständen, die einen Elternabend erst so spät möglich gemacht haben.

Im zweiten Teil des Elternabends lernen Sie die zukünftige Klassenlehrerin Ihres Kindes kennen. Sie wird Ihnen all die praktischen Informationen geben, die für den Schulstart wichtig sind und stehen für Ihre Fragen ebenso zur Verfügung.

Den Schulanfang haben wir auch in diesem Jahr gestaffelt geplant und er wird am 04.09.21 im Zeitrahmen von 9.00 Uhr – ca. 12.00 Uhr am Samuel – von – Pufendorf – Gymnasium stattfinden.

Sollte es das Infektionsgeschehen zu diesem Zeitpunkt zulassen, sind Gäste herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf dieses erste Zusammensein mit Ihnen und hoffen, dass wir auf all Ihre Fragen Antworten haben oder eben finden.

Ein erholsames Wochenende wünschen wir Ihnen und machen uns auf den Weg …. zur Zuckertüte.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Ihre Schulleitung

 

01.07.2021

 

Hallo liebe Kinder,

gerade ist eine neue Geschichte von unserem Grüffelokind auf eurer Seite erschienen. Schaut doch mal vorbei!

Viel Spaß!