Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

 

 

 

BearbeitenNews... News... News...

25.05.20

Guten Morgen liebe Eltern,

Sie hatten hoffentlich ein paar erholsame Tage und sind gut in die neue Woche mit mehr "Normalität" gestartet.

Da heute Kinder ohne Gesundheitsbescheinigung bei uns eintrafen und auch Eltern telefonisch nicht erreichbar waren, um diese noch nachzureichen, bitte ich Sie dringend noch einmal, dies täglich zu kontrollieren.

Ab heute gilt Betretungsverbot, wenn dies nicht vorliegt.

Auch Kinder, die erst  erst zur 2. Stunde Unterricht hätten (Kl. 3/4 + 3/2), waren bereits zur 1. Stunde da. Wir haben räumlich und personell nicht die Möglichkeit, Ihr Kind zusätzlich zu betreuen, lassen jedooch auch keinen gern "im Regen stehen"...

 

Bitte versuchen Sie diese beiden Dinge in den kommenden Tagen noch einmal zu beachten, um Abläufe zu vereinfachen.

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Wochenverlauf!

 

Ihre Schulleiterin

Ines Schick

19.05.20

 

Liebe Eltern,

der 2. Tag Schule liegt hinter uns.

Auch heute haben wir beraten mit Horteinrichtungen, dem Schulträger und unserem Kollegium, welche Prozesse optimiert und verändert werden müssen.

Folgende Informationen haben wir für Sie zusammengestellt:

 

 

 Änderung  20.05.20 (Übergangszeit)/ ab 25.05.20

    Horteinrichtungen sichten die Gesundheitsnachweise, wenn sie die

    erste Einrichtung des Tages sind und belassen die Schriftform der

    Nachweispflicht zur Vorlage beim Klassenleiter/ Fachlehrer im

    schulischen Bereich bei den Kindern.

    Dieser Nachweis wird in der Grundschule aufbewahrt.

    Die Grundschule aktualisiert die Gesundheitsbescheinigungen auf

    der Grundlage der Allgemeinverfügungen / Verordnungen/ Erlasse

    durch das Kultusministerium / Landesamtes für Schule und Bildung

    und stellt

    diese für Horteinrichtungen und Eltern auf der Schulhompage zur

    Verfügung.

 

Änderung ab 25.05.20

    Kinder, der Klassen 3/ 4 + 3/1 + 3/2 werden ab Montag, 25.05.20 vom

    Klassenraum aus in die Einrichtung des Schulhortes vom

    Klassenleiter/ Fachlehrer geschickt.

    Eine entsprechende Belehrung zum Zimmerwechsel übernimmt die 

    Horteinrichtung.

 

Änderung ab 25.05.20

    Die Kinder der Klassen 3/4 laufen vom Sporthort zur Schule ohne 

    Begleitung eines Erziehers. Eine entsprechende Belehrung der Kinder

    und Information der Eltern erfolgt durch die Kindertageseinrichtung.

 

Sie sehen, die kleinen Hindernisse im Alltag werden weniger, alles sortiert sich und das Lachen im Schulhaus, die Ruhe in Lernzeiten und das Toben auf dem Schulgelände lassen vermuten, dass sich Ihre Kinder wieder sehr wohl in unserer Schule fühlen :-).

 

Allen am heutigen Prozess der Lösungsfindung Beteiligten unseren herzlichen Dank!

Ihnen einen schönen Tag noch und bis bald!

 

Ihre Schulleitung

 

                                                                                    

18.05.20

 

Guten Abend liebe Eltern,

 

in der Hoffnung, Sie können dem morgigen Tag mit Ruhe entgegensehen und haben aus den Erzählungen Ihres Kindes viel Neues vom 1. Schultag erfahren, nutzten wir die Zeit, Rückblick zu halten und Informationen aus den Erlassen am Wochenende den Gegebenheiten an unserer GS anzupassen.

Sollten Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns gern.

Noch einmal an Sie alle ein besonderer Dank - die Ergebnisse, die z.T. aus der häuslichen Lernzeit mit viel Fleiß und Zeit mit Ihrem Kind angefertigt wurden, sind für Ihre Kinder eine richtig gute Unterstützung gewesen und helfen den Klassenleitern durch Analysen schnell herauszufinden, wo die Hilfe für jedes Kind notwendig ist.

 

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und uns allen morgen einen guten Start in den 2. Tag!

 

Ihre Schulleiterin

Ines Schick

 

 

 

Festlegungen an der Friedrich-Schiller-GS

Information Eltern

 

Horteinrichtungen sichten die Gesundheitsnachweise, wenn sie die

erste Einrichtung des Tages sind und führen damit die Dokumentation.

Diese verbleibt in den Horteinrichtungen.

 

Mund - Nasenschutz gilt für alle Erwachsenen in den Bringe- und

Abholzonen sowie in den Fluren der Grundschule.

 

Soziale Kontakte, auch innerhalb des Lehrerkollegiums/ im

Sekretariat, sind auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Kinder/ deren Eltern, bei denen die Schulpflicht in häuslicher Lernzeit

wahrgenommen wird, werden durch den Klassenleiter individuell über

Lernaufgaben und deren Kontrolle informiert.

 

Eine Zensierung von Leistungen, wenn sich Kinder der Lerngruppe in

häuslicher Lernzeit befinden, ist hinfällig.

 

Die Hinweise zum Nachteilsausgleich der Kinder aus der aufgelösten

LRS - Klasse 3/1 werden geprüft, angepasst und mit den Eltern

kommuniziert.

 

Innerhalb der Sammelzone ist Treffpunkt für Kinder einer festen

Lerngruppe.

 

Ab 25.05.20 dürfen Kinder das Schulhaus nur noch betreten, wenn

die aktualisierte Gesundheitsbescheinigung / Info vom 18.05.20 durch   

die Eltern vorliegt.

 

Download Gesundheitsbescheinigung "Neu"

 

 

 

 

Guten Morgen liebe Eltern,

 

wir möchten uns für die organisierte und rücksichtsvolle Anreise Ihrer Kinder,unter Ihrer Obhut, ganz herzlich bedanken.

Ein Erstklässler sagte heute, er war ganz schön aufgeregt, dass sei wie Schulanfang und er konnte schlecht einschlafen.

So ging es uns auch und nun ist erst einmal Erleichterung, dass wir Ihre Kinder (fast alle) wieder bei uns haben.

Ihnen wünschen wir einen guten Start, wo auch immer Sie heute Ihren Aufgaben nachgehen und wir melden uns wieder.

 

Ihre (etwas erleichterte) Schulleitung

 

 

17.05.20

 

Liebe Eltern

da uns diese Information heute ebenso überraschte, möchte ich Sie noch einmal bitten, egal wie Ihre Entscheidung, zur Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule oder Lernzeit zu Hause ausfällt , uns die Zeit einzuräumen auch diese neue Situation mit Ruhe und Umsicht zu planen.

Dazu ist u. a. notwenig morgen die Anzahl, der am Unterricht teilnehmenden Schüler zu erfassen, diese Präsenzzeit evt. neu zu überdenken und mit allen am Prozess Schule Beteiligten, abzustimmen - auch mit den neuen Allgmeinverfügungen und Präzisierungen der Dienstanweisung für den Einsatz der Lehrkräfte.

 

Erst mit allen Informationen ist es sinnvoll, weiterzuplanen...

 

Wir starten mit allen Zeiten und Plätzen wie geplant und werden alle Umstände, die auch Ihnen durch diese Änderung entstehen, berücksichtigen und versuchen das Beste aus dem Start zu machen...

 

Alle anderen Informationen, Änderungen usw. werden so schnell wie möglich an Sie weitergegeben.

Vermitteln Sie Ihren Kindern bitte das Gefühl dass sie herzlich Willkommen sind und wir Erwachsenen versuchen entspannt zu bleiben...ich weiß das ist momentan nicht immer leicht - auch nicht für uns als Schulleitung...

Ich wünsche Ihnen trotz allem einen schönen Abend ...und die Sicherheit wir bleiben dran!

 

Ihre Schulleiterin

Ines Schick

Wiederanlauf_Corona_Seite_1

15.05.20

 

Noch einmal wir....

 

Wie wir  eben erfuhren, plant die Stadtverwaltung ab 18.5.20 Baumaßnahmen, bei der eine Vollsperrung der Augustusburger Straße zwischen Turnerstraße und Dresdner Straße B173 bis 26.5.20 ansteht.

Die Verlegung der Haltestelle vom Schulberg in Richtung B 173 soll in diesem Zusammenhang auf die Turnerstraße verlegt werden.

 

Nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung ist es möglich aus Richtung Turnerstraße auf die Augustusburger Straße und ebenso von Augustusburger Straße auf die Turnerstraße (als Anlieger) trotz Sperrscheibe den Zugang zur Schule zu nutzen. Eltern, die ihre Kinder bringen, zählen lt. Aussage Stadtverwaltung, in diesem Sinne als Anlieger.

Laut Aussage der Stadtverwaltung können Eltern die Zufahrt zur Schule uneingeschränkt nutzen, Fußwege sind davon nicht betroffen und Ampelanlagen geschaltet.

 

Am Montag werden wir durch die Stadtverwaltung über mögliche Einschränkungen weiter informiert.

 

Wir bitten trotz allem noch einmal eindringlich um Verständnis, dass die Zufahrt um die Schule bei Ihrer "Anreise" möglichst vermieden wird , um Erstklässlern ein sicheres Ankommen in ihrer Sammelzone zu gewährleisten.

 

Wir informieren Sie sofort bei Neuigkeiten ...

Ihre Schulleitung

 

 

 

Liebe Eltern,

am Montag können wir Ihren Kindern aus den Klassen 1 - 3 + LRS Mund- und Nasenschutz zur Verfügung stellen.

Sollten Ihre Kinder eigene "Modelle" verwenden wollen, ist dies natürlich möglich.

 

Bitte lesen Sie dazu unsere Regelungen für das Tragen noch einmal durch und es bleibt dabei, es ist eine Empfehlung.

Wie Sie dies mit Ihrem Kind zu Hause abstimmen, bleibt Ihre Entscheidung.

Wir bitten Sie jedoch noch einmal um Verständnis, dass wir bei 350 Kindern und über 20 schulischen Mitarbeitern bestimmte gemeinsame Vereinbarungen treffen müssen, um Ihre Kinder, damit auch Sie und Ihren Familienkreis 

und uns so gut es geht zu schützen.

Sollten Sie Ihrem Kind untersagen, diesen Schutz zu benutzen, werden wir es nicht erzwingen oder ausschließen.

 

Des weiteren haben wir mit allen am Schulleben Beteiligten ( Lehrkräfte, Hausmeister, Sekretärin, Horteinrichtungen, Schulwegbegleiter...) eine tägliche Rückmeldung vereinbart, die uns die Möglichkeit gibt, auf Unvorhergesehenes oder Akutes schnell zu reagieren und Umplanungen durchführen zu können.

 

Ich weise noch einmal auf die für alle neue Situation hin, den zur Verfügung stehenden zeitlichen Rahmen und die Vielfalt des Personenkreises, mit denen Abstimmungen getroffen werden müssen und bitte alle um Verständnis.

 

Lassen Sie uns diese Woche trotz allem in Ruhe angehen, je mehr wir dies ausstrahlen, umso sicherer aufgehoben fühlen sich "unsere" Kinder.

Diese Planungen haben das Ziel, Ihrem Kind eine Lernzeit einzurichten, die einen Abschluss des Schuljahres zulässt, bei dem alle mit Zuversicht dem neuen Schuljahr entgegensehen können oder Schlussfolgerungen ziehen, Ihrem Kind Zeit zu schenken, die der Situation geschuldet ist.

Gemeinsam können wir versuchen daraus Positives zu ziehen und die Zeit zu nutzen.

Wir sind da für Sie, Ihre Fragen, ihre Sorgen und Ängste..., wir teilen diese.

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen, wenn wir am Montag Ihren Kindern unsere Türen wieder öffnen und mit Herz und Verstand Ihre Arbeit von zu Hause fortsetzen.

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und natürlich lesen Sie wieder von uns...:-).

Ihre Schulleitung

 

Informationen zum Schülerverkehr aus Flöha Plaue/ Lärchental:

Stadtbus (2)

8:18    Sattelgut

8:23    Feldstraße

8:34    Bahnhof

           umsteigen in (1)

8:46   Dresdner Straße

 

Lärchental

8:52   ab Lärchenstraße

8:58   Gymnasium

 

Wir berücksichtigen ein verspätetes Ankommen, haben jedoch keine Möglichkeit Kinder in der 1. Stunde räumlich / personell zu betreuen.

Schulische Mitarbeiter begleiten die Kinder vom Sammelplatz in ihre Klassen.

 

 

 

14.05.20

Information der Horteinrichtungen Schulhort / Förderverein f. Nachwuchssport

Die Essenausgabe erfolgt ab18.05.20 in der Cafeteria zeitlich gestaffelt.

Informationen erfolgen durch die Einrichtungen am Montag.

Die Bestellung erfolgt weiterhin online über den Essensanbieter.

14.05.20

Der schulfreie Tag am kommenden Freitag, 22.05.20, nach dem Feiertag bleibt wie im Schuljahresplan ausgewiesen, bestehen.

 

 

14.05.20

Liebe wartenden Eltern von Schulanfängern,

 

wir verstehen Ihre Ungeduld, wann es Informationen zum Schulanfang geben wird und teilen diese .

Gestern wurde mir durch das landesamt für Schule und bildung mitgeteilt, dass es nach dem 06.06.20 Auskünfte dazu geben wird.

Für unsere Planung heißt das, wir müsssen uns bis dahin mit terminen zum Informationselternabend und dem Ablauf des Schulanfangs noch bedeckt halten.

Ich bitte Sie um Verständnis und werde Sie über alle weiteren Planungen über die Homepage informieren/ sobald es "grünes Licht" gibt, sie postalisch anschreiben.

 

Wenn am Montag ein Stück Normalität einzieht, werden wir uns auch mit weiteren Planungen des neuen Schuljahres befassen.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihre Schulleitung

14.05.20

Guten Morgen liebe Eltern,

 

umfangreiche Hinweise zum Start bitten wir Sie unserem Präventionsmanagment ;-) t zu entnehmen und Ihr Kind und sich auf die Schulöffnung gut vorzubereiten.

Alle Lekhrkräfte sind angehalten, Ihre Kinder am Montag "aufzufangen" und Zeit zum Ankommen zu geben.

 

Wir freuen uns über jedes kleine Stück, was uns dem Ziel der Öffnung am Montag näher bringt und auch Sie und Ihre Kinder damit entlastet.

Wir beobachten , den Viertklässlern gefällt dieser entspannte Start in kleinen individuellen Lerngruppen ganz gut .

Rufen Sie bitte auch weiterhin bei Rückfragen an, dieses Feedback hilft uns, alle gut auf die Situation vorzubereiten.

 

Einen schönen Tag mit Momenten, die Sie lächeln lassen :-) !

 

Ihre Schulleitung

 

Teil 3:

Präventionsmanagement der Grundschule "Friedrich Schiller" Flöha

Phase 3 der Schulöffnung

 

Informationen / Belehrungen für Lehrkräfte / schulisches Personal / Eltern

                                                                                             

                                                                                              Stand: 14.05.2020

********************************************************************************************************************

Ab Montag, 18.05.2020, gilt wieder die Schulbesuchspflicht für alle Schüler der Klassenstufen 1- 4 sowie LRS.

 

Schulweg

 

  • Soweit Schüler vor der Corona-Pandemie einen Anspruch auf Schülerbeförderung mit dem ÖPNV hatten, werden sie weiterhin mit dem Schulbus befördert.
  • Maximal 2 Hin- und Rückfahrten je Schule und Tag sind möglich.
  • Zum Schulbesuch sind, falls notwendig, vorrangig öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.
  • Die ÖPNV-Fahrpläne sind auf die regulären Unterrichtsanfangs- und Endzeiten abgestimmt.
  • Die Schüler sind verpflichtet, im Bus einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Sofern es die Kapazität im Schulbus zulässt, ist das Einhalten des Abstandsgebotes empfohlen.
  • Die Aufsicht an der Bushaltestelle Dresdner Std. obliegt morgens der Grundschule.

            Den Anweisungen der Schulwegbegleiterin an der Haltestelle ist Folge zu leisten.

 

Ankommen / Übergabe an Grundschule

 

  • Es gibt feste Bringe -und Abholzonen im Außenbereich der Grundschule.

                        - siehe Homepage oder

                        - Schaukasten am Haupteingang der GS

  • Sollten Eltern in der vorgegebenen Zone Kinder bringen oder abholen, müssen sie zwingend einen Mund-Nase-Schutz tragen.
  • Eltern ist der Zutritt zur Schule nicht gestattet.
  • Die Kinder dürfen nur mit der täglich erneuerten Gesundheitsbescheinigung der Erziehungsberechtigten in die Einrichtung aufgenommen werden. (siehe Homepage)
  • Die Schulleitung ist berechtigt, bei Zweifeln am Gesundheitszustand des Kindes eine Aufnahme in die Einrichtung abzulehnen.
  • Kinder, die während des Schultages Covid-19 Symptome zeigen, müssen umgehend von der Klasse isoliert werden. Sie sind sofort von den Eltern abzuholen und eine Abklärung beim Kinderarzt zu veranlassen.

 

Zur Organisation des Schulalltags

 

  • Der Unterricht erfolgt in festen Klassen mit festgelegten Lehrkräften, wenn möglich ausschließlich durch den Klassenleiter.

            (Ausnahmen: Lehrkräfte mit Teilzeit, Referendare, Seiteneinsteiger mit Studium).

  • Die Unterrichtszeiten sind gestaffelt.
  • Die Kinder erhalten einen angepassten Stundenplan, der nur die Kernfächer (D, Ma, Su sowie  in Kl. 4 En) umfasst.
  • Die Kinder erhalten keine Hausaufgaben.
  • Die Bewertungs- /Zensierungsrichtlinien werden durch die Klassenlehrer nach Rücksprache mit der Schulleitung angepasst und transparent an die Eltern kommuniziert.
  • Am Vormittag finden Bewegungspausen statt.
  • Exkursionen nach Lehrplanthemen des Sachunterrichts sind möglich.
  • Es findet kein GTA statt.
  • Der Klassenlehrer trainiert mit den Schülern Hygieneregeln.
  • Kinder tragen im Schulhaus ihren Mund-Nase-Schutz, wenn sie ihr Klassenzimmer verlassen.

            Bitte die richtige Handhabung zu Hause trainieren.

  • Es werden alle vier ausgewiesenen Toilettenbereiche im Schulhaus durch die Schüler genutzt.

            Eine Begegnung untereinander ist hier unvermeidbar.

  • Der Schulbesuch nach einer Erkrankung des Kindes mit respiratorischen Symptomen ist nur nach Vorlage eines ärztlichen Attests möglich.

Allgemein gilt für jeden Schüler

 

  • Ich verbringe meinen gesamten Schultag (Unterricht und Pausen) nur innerhalb meines Klassenverbandes.
  • Der Schuhwechsel entfällt. Jacken kommen in den Garderobenschrank des Schülers.
  • Ich wasche meine Hände regelmäßig und gründlich:

             - morgens nach dem Ankommen in der Schule

             - vor oder nach jeder Stunde,

             - nach dem Naseputzen,

             - nach dem Toilettenbesuch,

             - vor dem Essen

             - wenn ich von draußen komme ...

  • Ich fasse mir mit den Händen nicht ins Gesicht und gebe anderen Menschen nicht die Hand.
  • Wenn möglich, halte ich Abstand zu Anderen.
  • Im Schulhaus trage ich meinen Mund-Nasen-Schutz, wenn ich mein Klassenzimmer verlasse.

 

  • Zur Toilette gehe ich nur auf dem ausgewiesenen Weg.
  • Ich wasche mir danach gründlich die Hände.
  • Ich gehe auf dem ausgewiesenen Weg zurück in mein Zimmer.
  • Sollte ich Kindern anderer Klassen dabei begegnen, laufe ich weiter.

 

  • Ich niese/huste in meine Armbeuge.
  • Gebrauchte Taschentücher bringe ich sofort in den Müll.
  • Ich esse nur mein eigenes Frühstück, trinke nur aus meiner eigenen Flasche.
  • Ich benutze nur meine eigenen Arbeitsmittel.

 

Präventionsmanagement der Grundschule "Friedrich Schiller" Flöha

Phase 3 der Schulöffnung

 

Belehrungen für die Schüler

                                                                                                                      Stand: 14.05.2020

********************************************************************************************************************

 

Schulweg

  • Im Schulbus muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Ich setze mich im Bus mit Abstand zu Anderen, wenn dies möglich ist.
  • Den Anweisungen von der Schulwegbegleiterin an der Haltestelle leiste ich Folge.

 

Ankommen an der Grundschule

  • Morgens finde ich mich am vereinbarten Sammelplatz zur vorgegebenen Zeit mit meinem Klassenlehrer / meinen Klassenkameraden ein.
  • Ich gebe täglich sofort die unterschriebe Gesundheitsbescheinigung bei meinem Klassenlehrer ab.
  • Meine Schuhe brauche ich nicht zu wechseln.
  • Meine Jacke hänge ich in meinen Garderobenschrank.
  • Nach dem Schulzutritt wasche ich meine Hände in meinem Klassenraum.

 

Allgemein

  • Ich verbringe meinen gesamten Schultag (Unterricht und Pausen) nur innerhalb meines Klassenverbandes.
  • Ich wasche meine Hände regelmäßig und gründlich:

           - vor o. nach jeder Stunde,

           - nach dem Naseputzen,

           - nach dem Toilettenbesuch,

           - vor dem Essen

           - wenn ich von draußen komme ...

  • Ich fasse mir mit den Händen nicht ins Gesicht und gebe anderen Menschen nicht die Hand.
  • Wenn möglich, halte ich Abstand zu Anderen.
  • Im Schulhaus trage ich meinen Mund-Nasen-Schutz, wenn ich mein Klassenzimmer verlasse.

 

  • Zur Toilette gehe ich nur auf dem ausgewiesenen Weg.
  • Ich wasche mir danach gründlich die Hände.
  • Ich gehe auf dem ausgewiesenen Weg zurück in mein Zimmer.
  • Sollte ich Kindern anderer Klassen dabei begegnen, laufe ich weiter.

 

  • Ich niese/huste in meine Armbeuge.
  • Gebrauchte Taschentücher bringe ich sofort in den Müll.
  • Ich esse nur mein eigenes Frühstück, trinke nur aus meiner eigenen Flasche.
  • Ich benutze nur meine eigenen Arbeitsmittel.

 

13.05.20

Teil 2:

(nach kleinen telefon. Anfragen ergänzt am 14.05.20 ;-) ...)

 

Liebe Eltern,

hier ein paar "Eckdaten" zur Planung Ihrer kommenden Woche ohne Lernpläne, ohne Hausaufgaben...einfach zurück in Ihrer Rolle als "Eltern".

 

Nachdem wir durch einen Krankheitsfall unsere LRS - Klasse 3/1 bis zum Ende des Schuljahres heute noch kurzfristig auflösen mussten, hoffen wir  am Montag nun auf einen reibungslosen, jedoch sicher, der Situation geschuldet, nicht perfekten Start...

 

Die Schüler der Klassen 1 und 2 ( und der aufgeteilten Kinder der LRS - Klasse 3/1) treffen sich an der Schule täglich: 7.45 Uhr an einer auf dem Schulgelände ausgewiesenen Sammelzone ( am Parkplatz/ neben dem Haupteingang und auf dem Schulhof)  zum Bringen und Abholen  durch  Horte oder Sie als Eltern. Der Klassenleiter nimmt täglich die Kinder seiner Klasse dort in Empfang.

 

Zeitversetzt treffen sich die Kinder der Klasse 3, 4 und LRS 3/2 täglich 8.30 Uhr in eben solchen ausgewiesenen Zonen im Schulgelände.

 

Da wir auch den Parkplatz am Schulgarten dafür nutzen, bitten wir von einer Anfahrt mit dem PKW auf das Schulgelände aus Sicherheitsgründen zu verzichten.

 

Das Benutzen des Parkplatzes an den umliegenden Geschäften führt auch für diese zu Einschränkungen im Kundenverkehr. Bitte planen Sie Zeit ein, um am Gymnasium den Parkplatz für einen ruhigen und gelassenen Start zu nutzen.

Ihr Kind wird täglich eine Gesundheitsbescheinigung für die Unterrichtung an der Grundschule und das Nutzen der Horteinrichtungen ausgefüllt mitbringen müssen. Dieses Formular ist für Sie auf der Homepage zeitnah abrufbar und wird zusätzlich am Montag noch einmal durch den Klassenleiter Ihres Kindes ausgegeben.

Hinweis:

Da wir ein eigenes Formular erstellen, bitten wir dies abzuwarten. Es wird Ihnen bis Freitag auf die Homepage gestellt.

Das Formular vom Kultusministerium ermöglicht keinen täglichen Nachweis, der hier aufbewahrt wird, da das Formular zwischen Hort, Schule, Elternhaus täglich pendeln muss.

 

. Der Klassenleiter/ Fachlehrer nimmt dieses Formular  morgens in der Sammelzone in Empfang, die Horteinrichtung sichtet dies bereits im Frühhort.

Ohne diese Bescheinigung ist ein Zutritt zum Schulgebäude nicht möglich.

Bitte denken Sie an diese "HAUSAUFGABE" täglich und  rechtzeitig. Es wird vom 18. - 22.Mai 20 eine Übergangsregelung geben, danach jedoch regeln dies klare Vorgaben in den Verordnungen.

 

Ihr Kind hat täglich Unterricht.

 

Die Unterrichtszeiten sind in Wochenblöcke geteilt.

Kl. 1 und 2 + aufgeteilte LRS 3/1

Montag - Mittwoch: 8.00 - 12.20 Uhr

Donnerstag/ Freitag: 8.00 Uhr - 11.30 Uhr

 

Kl. 3 und 4 + LRS 3/2

Montag - Mittwoch: 8.45 - 13.05 Uhr

Donnerstag/ Freitag: 8.45 - 12.15 Uhr

 

Diese Staffelung ermöglicht ein zeitversetztes Ankommen und ein Variieren in der Pausengestaltung, auf fest zugewiesenen Bewegungsräumen und an vier verschiedenen Örtlichkeiten bei der  Nutzung von Toiletten, Kontakte weitgehend zu vermeiden. Auch sind entsprechend weniger Schüler in der Schülerbeförderung des örtlichen Nahverkehrs miteinander in Kontakt.

 

Wir werden nach einer Woche "Probelauf" sehen, ob unsere Planungen funktionieren und diese ggf. anpassen.

 

Sie als Eltern und auch die Horteinrichtungen holen die Kinder auch in Ihrer zugetelten "Sammelzone" wieder ab. Damit wird vermieden, dass Besucherverkehr, der dokumentiert werden muss, das Schulhaus betreten kann. Der Zutritt ist Eltern nicht gestattet. Anliegen klären Sie bitte in der Zeit von 7.30 - 14.30 Uhr telefonisch oder individuell über den Klassenleiter Ihres Kindes.

 

Sollte Ihr Kind erkranken oder Sie in der Familie Risikofaktoren / gesundheitliche Beeinträchtigungen als "Bedenken" für den Schulstart Ihres Kindes anmelden, haben wir uns schulintern auf folgende Festlegung geeinigt:

- Eltern können ihr Kind bis zu 3 Schultagen selbst entschuldigen (telefonisch und anschließend schriftlich

  an den Klassenleiter)

- Ab dem 4. Schultag benötigen wir ein ärztliches Attest

- Sollte dieses Kosten verursachen, liegt die Erstattung im häuslichen Bereich. Die Schule ist nicht

   verpflichtet, diese Kosten zu übernehmen.

Im Teil 3 zur Öffnung der Schule mit eingeschränktem Regelbetrieb werden wir Sie über die erweiterten Hygieneregeln und das Verhalten an der Schule umfassend informieren.

 

Dazu geht Ihnen als Eltern ein entsprechender "Belehrungszettel" zu, den Sie bitte unterschreiben und dem Klassenlehrer zukommen lassen.

 

Unsere Kinder werden am Montag in einem vorgerichteten Eingangsbereich Ihren Schulstart genießen können, das Zimmer der Klasse 3c wurde ebenso vorgerichtet und eine veränderte Informationswand im Erdgeschoss hält Aktuelles bereit.

Neues Mobiliar für die kommenden Kl. 3 / 4 wurde für zwei Klassenräume bereits angeliefert Höhenverstellbare Tische und Stühle für ein PC - Kabinett in neuen Räumen steht bereit.

Das Lehrerzimmer wurde neu ausgestattet und Pläne zur Umsetzung des DigitalPakts wurden mit dem Schulträger bei einer Begehung konkretisiert.

Ein weiterer Tafelumbau in den letzten drei Schulwochen ist fest eingeplant.

Bei etwas Glück können weitere Zimmer noch vorgerichtet werden...

Wir bleiben dran damit diese "Pause" für unsere Kinder auch einen Nutzen hatte...

 

In den kommenden Tagen halten wir sicher weitere Informationen für Sie bereit.

 

In diesem Sinne, nach sehr planungsintensiven Tagen, nimmt Schule/ Unterricht Gestalt an - wir freuen uns drauf bald wieder "Leben " im Schulhaus zu spüren.

Allen, die mit Geduld,Verständnis und Mitwirkung geholfen haben, dass wir in kürzester Zeit an diesen Punkt gelangen konnten, danken wir sehr herzlich.

 

Ihre Schulleitung

 

Teil 1:

Liebe Eltern von Kindern, die eine Horteinrichtung in Flöha besuchen,

 

ich möchte Sie über die Homepage der GS auch über Veränderungen der Horteinrichtungen in Flöha informieren:

 

Eingeschränkter Regelbetrieb

 

Veränderte Öffnungszeiten für die Horteinrichtungen in Flöha:

6.30 - 15.30 Uhr

Für eine genaue Gruppen- und Personalplanung sowie die Bestellung des Mittagessens ist es wichtig, dass Sie Ihre Kinder bis Donnerstag, 14.05.20, eine telefonische Rückmeldung an die jeweilige Horteinrichtung geben.

Die Hortleitungen geben Ihnen gerne Auskunft.

Für die Einnahme des Mittagessens im Schulhort und Förderverein f. Nachwuchssport gibt der Essensanbieter erst am Donnerstag genauere Informationen zur Form der Einnahme (Assietten o.a.).

Davon ist in den genannten Einrichtungen die Planung der Räumlichkeiten abhängig.

 

Wir arbeiten fieberhaft an Teil 2 und hoffen noch heute Informationen zum Start an Sie weitergeben zu können, jedoch bringen Umplanungen im Personalbestand und Lerngruppen täglich sich ändernde und zeitaufwendig zu bearbeitende Situationen mit sich.

 

Ihre Schulleitung .

 

 

 

 

12.05.20

Liebe Eltern, liebe "Anfrager" ;-),

 

da nicht nur uns, sondern auch an die  Horteinrichtungen heute viele Fragen Ihrerseits gestellt werden und das verstehen wir gut, möchte ich Sie kurz auf dem Laufenden halten, bevor es morgen hoffentlich bis zum Abend verbindliche Aussagen gibt.

An unserer Schule ist ein Stundenplan für die ab Montag gültige Schulöffnung erarbeitet.

Dieser enthält eine Staffelung der Unterrichtszeiten und gibt den Klassenleitern die Möglichkeit, bis auf wenige Ausnahmen, selbst zu unterrichten.

Es sind zum Ankommen und Abholen der Kinder feste Sammelzonen eingerichtet und Bewegungspausen in verschiedenen Teilen des Schulgeländes geplant.

Hinzu kommen verschiedene Eingangsbereiche unf Fragen des Wechsels der Garderobe bis hin zur Klärung des Mittagessens.

All diese Punkte sind in Arbeit, mit dem Schulträger haben die Einrichtungen heute Nachmittag eine Beratung.

Mit allen Hortleiter(innen ) hatte ich heute morgen bereits Kontakt und die Situation besprochen und unsere Pläne, zeitlich und organisatorisch abgestimmt. Hausaufgaben werden in den kommenden Wochen nicht erteilt. Es wird in den Kernfächern Deutsch, Mathemati und Sachunterricht + Englisch Kl. 4 unterrichtet.

 

Ausstehende Fragen, wie z.B. die der Schülerbeförderung müssen nun noch abschließend geklärt werden...

Das alles ist nicht in 2 Tagen zu realisieren... Ich bitte Sie um Verständnis!

 

Morgen werden wir im Team alle Pläne abstimmen und Sie versuchen, für Ihre eigene Planung, zu informieren.

 

In diesem Sinne hoffen wir auf Ihre Geduld in einer für alle schwierigen Zeit.

Die Klassenleiter stehen Ihnen natürlich mit Auskünften jederzeit zur Verfügung.

 

Viele Grüße und trotz allem wünschen wir uns einen entspannten Schulstart und schaffen auch diese Hürde!

 

Ihre Schulleiterin

 

 

11.05.20

SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR KULTUS Postfach 10 09 1 0 1 01079 Dresden
An die Eltern der Kinder in Kindertageseinrichtungen, Grundschulen, Förderschulen der Klassenstufen 1 - 4 im Freistaat Sachsen


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

Kinder sollen toben, spielen, lernen und bedürfen der individuellen Förderung. Viele von Ihnen haben all dies in den letzten Wochen oft parallel zum Homeoffice oder im familiären Schichtmodell zusätzlich bewerkstelligt. Eine große Belastung für Sie als Eltern, aber teils auch eine psychisch schwierige Situation für Ihre Kinder. Als Vater weiß ich sehr gut, welche Herausforderung Sie derzeit tagtäglich meistern. Hierfür mein Respekt und meine Anerkennung.
Die Entscheidung zur Schließung der Kindertagesbetreuung und Grundschulen haben wir uns im März nicht leicht gemacht. Dank der frühzeitigen Corona-Schutzmaßnahmen sowie dem verantwortungsvollen Handeln der Bürgerinnen und Bürger konnte die rasche Ausbreitung des COVID-19 Erregers verhindert werden. Nunmehr haben sich die Infektionszahlen auf niedrigem Niveau stabilisiert und seit Mitte April vollziehen wir schrittweise und vorsichtig Lockerungen.
Aus diesem Grund haben wir uns unter Abwägung und Beratung mit Experten entschieden, ab 18. Mai 2020 nun auch alle Kindertageseinrichtungen unter Einhaltung weitreichender und strenger hygienischer Maßnahmen und einem Konzept der ,,festen Gruppen" für alle Kinder wieder zu öffnen. Ebenso werden alle Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 wieder in der Schule unterrichtet.
Ich bin überzeugt, dass mit diesem Konzept, das unter der Leitung des Kultusministeriums gemeinsam mit Infektiologen und Kinderärzten der Kliniken in Dresden und Leipzig sowie Experten der kommunalen Spitzenverbände, freien Kita-Trägern und des Sozialministeriums entwickelt worden ist, eine Rückkehr in einen zunächst eingeschränkten Regelbetrieb gelingen wird.

Eingeschränkter Regelbetrieb heißt, alle Eltern haben einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder in Kindergärten, Kinderkrippen und Horten ab dem 18. Mai.
Das heißt aber auch, dass diese Betreuung und Beschulung der Kinder unter dem Vorzeichen der Corona-Pandemie anders erfolgen muss als bisher.
Je jünger die Kinder, umso weniger können Abstandsregeln eingehalten werden. Die vollständige Öffnung ist weder personell noch räumlich in kleinen Gruppen realisierbar. Nach Einschätzung der Experten ist es entscheidender, die Infektionsketten nachvollziehen zu können und umgehend alle Kontaktpersonen zu testen. Das bedingt für die Betreuung aller Kinder, diese in festen Gruppen mit ihren pädagogischen Fachkräften zu betreuen. Die Gruppen dürfen sich weder im Gebäude noch im Außengelände mit anderen Gruppen mischen.


Liebe Eltern,
das Konzept basiert darauf, dass gesunde Kinder den ganzen Tag gemeinsam betreut und unterrichtet werden . Bitte lassen Sie Ihre Kinder zu Hause, wenn sie Krankheitssymptome zeigen, oder in Ihrem Haushalt jemand erkrankt ist. Gehen Sie bitte weiterhin so verantwortungsvoll mit der neuen Herausforderung um. Pflegen Sie das Konzept der ,,festen Gruppe" auch privat und beruflich. Reduzieren Sie bitte weiterhin alle sozialen Kontakte. Treffen Sie zum Beispiel nur Freunde und Spielkameraden aus der Kitagruppe oder Klasse Ihrer Kinder.
Sicherlich wird es an der ein oder anderen Stelle am Anfang noch haken. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich Ihre Krippe, Kita und Hort sowie die Schule ganz neu organisieren muss. Das kann dazu führen, dass es zu Einschränkungen kommen kann.
Ich bitte Sie herzlich, prüfen Sie, ob Sie jeden Tag die Betreuungszeit Ihres Kindes voll ausschöpfen müssen. Unterstützen Sie die Erzieherinnen und Erzieher, die sich ab 18. Mai wieder liebevoll um Ihre Kinder kümmern werden.
Für die seelische Gesundheit Ihrer Kinder ist nicht nur die Rückkehr zum vertrauten Alltag, sondern die sozialen Kontakte mit Gleichaltrigen von großer Bedeutung. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder und gehen Sie verantwortungsvoll mit der neuen Situation um.
Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund.
Auf den Internetseiten des Kultusministeriums finden Sie das Konzept und viele weiterführende Informationen veröffentlicht: https://www.coronavirus.sachsen. de/eltern-lehrkraefte-erzieher -schueler-4144.html

 

11.05.20

Liebe Eltern,

 

die Aussage zu einer Schulöffnung ab 18.Mai 20 für alle Klassen unserer Grundschule hat nicht nur Sie überrascht.

Wir bitten Sie, uns etwas Zeit zu geben, auf diese neue Situation reagieren zu können, da in dieser Woche Verfügungen und Anweisungen durch Ämter noch präzisiert werden und Pläne mit Horteinrichtungen, dem Schulträger und Busunternehmen abgestimmt werden müssen.

 

Sobald wir sichere Aussagen zu Stundenplänen, Unterrichtszeiten, Zugang zur Schule und weiteren organisatorischen Abläufen treffen können, informieren wir Sie.

Bis dahin bitten wir Sie von telefonischen Rückfragen Abstand zu nehmen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Einen guten Start in die vorerst letzte Woche als "Lehrkraft".... und vielen Dank an Sie!

 

Ihre Schulleitung

 

 

06.05.20

Liebe Kinder,

liebe Eltern der Klassen 4,

 

der 1. Schultag ist geschafft und wir stellen fest... es hat funktioniert!

So aufgeregt waren wir noch nie bei einem Schulanfang  :-) !

 

Es war heute morgen schon ein recht eigenartiges Gefühl in die Gesichter der Kinder zu schauen...

Bei den meisten waren, ob mit oder ohne Mund- und Nasenschutz,  Freude und Spannung jedoch  z.T. auch Unsicherheit, Anspannung oder auch mal ;-) Unlust zu bemerken.

 

Der gute Start ist sicher auf der einen Seite einer vorausschauenden Planung aller am Geschehen Beteiligten geschuldet, aber auch Ihrer umfangreichen Unterstützung im häuslichen Bereich.

 

Herzlichen Dank dafür noch einmal an Sie, liebe Eltern.

 

Wir bitten in diesem Zusammenhang alle Eltern, denen eine Unterstützung im häuslichen Bereich bei der  Bearbeitung der Lernpläne ab 16.März 20 bis 30.April 20 weniger möglich war, mit Ihren Kindern täglich im Gespräch zu bleiben, um nach und nach kleine "Lücken" durch Übung zu schließen.

 

Es wird in der kommenden Zeit zur Entlastung im häuslichen Bereich keine Hausaufgaben geben, jedoch besteht am Nachmittag sicher die Möglichkeit, geeignete Momente zu nutzen, um zu wiederholen und zu festigen, was in den Wochen der Schulschließung nicht geschafft wurde. Gern kann dazu noch das Material auf der Homepage genutzt oder der Klassenleiter um Unterstützung gebeten werden.

 

Kontaktieren Sie uns bitte!

 

Heute lassen Sie Ihrem Kind ruhig etwas Zeit...

 

Für die einen ist ein langer Schultag mit vielen Veränderungen etwas, was das Bedürfnis nach Reden und viel Nähe weckt... der Andere muss Zeit finden, dies zu verarbeiten und braucht ein bisschen länger... Haben Sie bitte Geduld!

 

Alle organisatorischen Dinge klären sich nach und nach und werden durch uns im täglichen Gespräch ausgewertet, überarbeitet und bei Bedarf angepasst.

 

Wir wünschen Ihnen nun erst einmal einen ruhigeren Wochenverlauf und melden uns natürlich wieder.

 

Ihre Schulleitung

 

05.05.20

Liebe Eltern,

 

gern würden wir die Flut an Informationen an sie stoppen...

Leider benötigt jede neue Situation, in der noch keine Erfahrungen vorliegen, Zeit.

Diese hatten wir kaum.

Ab morgen wird von uns als Schule nicht nur die Öffnung für den Unterricht in Klassen 4 erwartet, sondern auch eine Betreuung der Kinder, die Hortverträge mit dem Schulträger abgeschlossen haben. 

Da Räume und Personal sowie ein Durchmischen von Lerngruppen laut Allgemeinverfügung durch die Horteinrichtungen nicht abgedeckt werden können, müssen wir mit dieser Möglichkeit starten.

 

Wir benötigen von Ihnen morgen früh eine Information, die Sie bitte Ihrem schriftlich mitgeben, in welchem Zeitraum Ihr Kind täglich diese Betreuungszeit in Anspruch nehmen würde.

Da wir das mit schulischem Personal und GTA - Mitarbeitern absichern müssen, ist eine Kapazitätsgrenze für Sie sicher verständlich. Dies gilt für den Besuch aller Horteinrichtungen in Flöha, die derzeit nur die Notbetreuung der Kinder der Klassen 1 - 3 leisten können.

Sollten Sie bereits morgen früh ab 6.00 Uhr eine solche vorunterrichtliche Betreuung benötigen, bitten wir Sie, Ihr Kind über den Eingang blaues Hoftor und den Eingang zum Schulhort (bitte klingeln) zu schicken. Wir haben  das Zimmer 10 für diese Situation eingerichtet, in welchem Ihr Kind sich meldet

 

Sollte Ihr Kind am Nachmittag mit dem Bus nach Hause fahren, bitten wir Sie die Zeiten zu klären, damit Ihr Kind dieses Transportmittel nutzen kann.

 

Auch ein Mittagessen bieten wir für die Kinder mit Hortverträgen an.

Dabei ist folgendes zu beachten:

o Meldung der Teilnahme in der Lerngruppe früh vor dem Unterricht

o pro Tag 3,00 € passend bitte mitgeben (mehrere Tage sind im Voraus möglich zu bezahlen)

o eigenes Essbesteck bitte mitbringen

o Die Esseneinnahme muss am eigenen Lernplatz erfolgen.

 

Am Haupteingang werden einige Lehrkräfte Ihre Kinder in Empfang nehmen und über die entsprechende Einteilung und Zimmerverteilung Auskunft geben.

 

Bei Bedarf liegen morgen Masken im Eingangsbereich für Ihre Kinder aus.

 

Die Laufwege im Schulgebäude sowie im Toilettenbereich sind markiert, ebenso Wartebereiche.

 

Alle Hinweise zu notwendigen hygienischen Maßnahmen und Verhaltensweisen bitten wir Sie noch einmal mit Ihrem Kind zu besprechen, Arbeitsmittel, Lernunterlagen und Ergebnisse der häuslichen Lernzeit vollständig mitzugeben, Atteste für aktuell vorliegende Allergien mitzugeben... und uns vertrauen, dass wir alles uns mögliche zur Vorbereitung versucht haben zu regeln.

 

Wir teilen Ihre Sorgen, die menschlich und nachvollziehbar auch für uns sind.

 

Wir versuchen Ihre Kinder morgen erst einmal aufzufangen... halten Sie natürlich auf dem Laufenden und sind bemüht, auch jetzt noch vorhandene Fragen zu klären.

 

VIELEN DANK... auch für Ihre Arbeit und Unterstützung in den vergangenen siebeneinhalb Wochen.

Wir freuen uns erste Schüler wieder zu sehen und unser Schulhaus mit Leben zu füllen.

 

Wir werden immer bestrebt sein, als erstes die Gesundheit aller im Blick zu behalten.

 

Bleiben auch sie weiterhin gesund, lassen Sie sich von den vielfältigsten Informationen in den Medien nicht verwirren.

Von uns lesen Sie erst, wenn wir uns alle umfänglichen Information besorgt haben.

 

Einen guten Start und ein bisschen Entlastung für Sie als "Lehrkräfte" zu Hause.

 

Viele Grüße

 

Ihre Schulleitung

 

04.05.20

 

Liebe Eltern,

 

der Feiertag und das Wochenende waren geprägt von einer Flut an Informationen...

Wir sind wie immer am Sortieren und Umplanen ;-).

Auf Nachfrage von Eltern möchten wir heute noch einmal kurz auf die Situation einer Betreuung nach Ende der "Unterrichtszeit" Kl. 4/ Notbetreuung Kl. 1 - 3 (LRS) ab 6.5.20  eingehen.

Die Horteinrichtungen übernehmen vollumfänglich die Betreuung von Kindern der Kl. 1 -. 3 mit Betreuungsvertrag und auch von Hauskindern ( während ihrer regulären Unterrichtszeit)

 

Schwierig gestaltet sich die Betreuung der Klassen 4 nach ihrer Unterrichtszeit ab 12.40 Uhr.

Mit dem Kultusministerium, dem Schulträger und den Horteinrichtungen stehen wir nach den Aussagen in Medien und Allgemeinverfügungen in Klärung.

D.h. , wir hoffen morgen klare Aussagen treffen zu können, ob ein Betreuungsangebot für die Hortkinder nach Beenden des Unterrichts besteht und in welcher Form. Dies schließt ebenso die Anfrage der Möglichkeit zur Teilnahme an der Versorgung mit Mittagessen ein.

 

Dringend benötigen wir für weitere Planungen Ihre Rückmeldung, ob zu den Öffnungszeiten der Horteinrichtung Ihres Kindes eine Betreuung notwendig ist.

Dazu kontaktieren Sie bitte möglichst zeitnah den Klassenleiter Ihres Kindes.

Gemeinsam mit dem Schulträger suchen wir nach Möglichkeiten dies zu organisieren.

 

Wir bitten Sie um Verständnis, dass auch wir verlässliche Informationen der Ämter  gern vor Pressemitteilungen hätten, um sachlich richtige und umfängliche Auskünfte an Sie weitergeben zu können.

Momentan verfügen wir über zu wenig Planungsspielraum, was den Zeitfaktor anbetrifft.

 

In unserer morgigen Dienstberatung im Kollegium planen wir, Lernpläne für Klassen 4 für die kommenden Unterrichtstage durch die Klassenleiter mit allen in den Lerngruppen unterrichtenden Lehrkräften

zu besprechen, um Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen.

 

Bitte beachten Sie am Mittwoch noch einmal, dass Ihre Kinder Gruppenbildungen am Haupteingang vermeiden und Sie als Eltern auf persönlichen Kontakt zu den Lehrkräften verzichten. Wichtige Informationen bitten wir, Ihrem Kind schriftlich mitzugeben. Sollte es unter allergischen Reaktionen leiden, die Symptome, dem Corona - Virus ähnlich, erscheinen lassen, ist ein ärztliches Attest für den Zugang zur Schule erforderlich.

Sichern Sie bitte Ihre telefonische Erreichbarkeit ab.

 

Vielen Dank und einen guten Starrt in die Woche - auch wir freuen uns trotz aller Hindernisse auf den Mittwoch und danken für ihre Treue!

 

Ihre Schulleitung

 

30.04.20

Liebe Eltern der Klassen 1 - 3,

 

wie gewohnt erhalten Sie Anfang kommender Woche die neuen Lernpläne für Ihre Kinder für den Zeitraum 04. - 15.05.20.über unsere Hompage / die Klassenleiter+innen wählen individuelle Benachrichtigungsmöglichkeiten für die Klasse Ihres Kindes aus.

 

Wir wünschen Ihnen ein erholsames langes Wochenende und halten Sie danach wieder auf dem Laufenden.

 

Ihre Schulleitung

 

29.04.20

Liebe Eltern,

 

gestern beschloss das Kultusministerium die Grundschulen in Sachsen ab Mittwoch, 06.05.20 beginnend mit den Klassen 4 wieder zu öffnen.

Wir freuen uns Ihnen heute nicht nur diese Nachricht weitergeben zu könne sondern, mit den bereits angekündigten umfangreichen Informationen an Sie nun zu starten.

Bei der Planung haben wir einen Start im Auge, der Ihnen als Eltern auch helfen soll, durch so wenig wie möglich zusätzlichen Aufwand an Organisation, Ihre Kinder wieder etwas in "Normalität" zu wissen.

 

Dabei müssen wir immer mit dem aktuellen Bestand an Lehrkräften planen, Risikogruppen im Homeoffice belassen und alle Bedenken im Bereich des Hygiene- und Gesundheitsschutzes im Blick behalten.

 

Dies ist schon bei einer Öffnung der Schule mit drei 4. Klassen eine enorme Herausforderung.

Wir brauchen in Vorbereitung eines reibungslosen Ablaufes Ihre Unterstützung.

 

Ab 6.5.20 planen wir Unterricht in je 3 Gruppen pro Klasse mit jeweils 9 Kindern in 9 verschiedenen Räumen.

Diese werden von uns so vorbereitet, dass jedes Kind den gleichen Platz behält und dieser täglich desinfiziert wird.

Die geltende Stundentafel wird außer Kraft gesetzt und nur in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet.

Dies wird durch den Klassenlehrer und die Fachlehrer durch eine sehr differenzierte Vorgehensweise geplant.

 

Der Unterricht beginnt täglich gestaffelt von 7.55 und 8.05  und endet gestaffelt 12.30 Uhr und 12.40 Uhr. Dies entspricht fünf Stunden Lernzeit.

In Absprache mit der Inklussionsassistentin gibt es für Kinder in dem Projekt die Möglichkeit innerhalb der jeweiligen Lerngruppe in der 6. Stunde einer speziellen Förderung, dem Erledigen von Lernaufgaben und der individuellen Betreuung. Dies wird mit Ihnen persönlich abgestimmt.

Die Pausenzeiten werden versetzt sein und Ihren Kindern auch die Möglichkeit gegeben, sich an frischer Luft zu bewegen.

 

Worauf möchten wir heute noch einmal genauer hinweisen, damit der Start sicher gelingt?

Schülertransport:

 

Schüler müssen im Busschülerverkehr verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Fahrzeiten der Busse bleiben unverändert

 

 

Mund- Nasenmasken:

werden am 6.5.20 an alle Schüler ausgegeben

 

Betreten des Schulgebäudes:

zwei Lehrkräfte kontrollieren den Einlass

Gruppenbildung im Vorraum soll vermieden werden

Ihre Kinder warten bitte beim Eintreffen vor 7.30 Uhr vor dem Schulgebäude, um die Abstände zu sichern.

 

Einteilung der Lerngruppen:

Aushänge zu Lerngruppe und Zimmer sind für jede Klasse im Erdgeschoss vorhanden, Information am Einlass durch Lehrkräfte unterstützt dies

Betreten des Schulhauses n u r für Schüler

Rücksprachen mit Klassenlehrer oder Fachlehrer telefonisch oder per mail erbeten

 

Abmeldung:

Eltern melden bitte Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören vorab telefonisch oder per mail in der Schule.

 

Nur Schüler ohne respiratorische Symptomatik (trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit) dürfen die Schule betreten.

 

Der Schulbesuch nach einer Erkrankung des Kindes mit respiratorischen Symptomen ist nur nach Vorlage eines ärztlichen Attests möglich.

 

Folgende Belehrungen zu Verhaltensweisen muss jeder Schüler zwingend einhalten:

           Der Schuhwechsel entfällt.

 

  • Jacken werden im Klassenzimmer auf den Nachbarstuhl gehangen.

 

  • Nach dem Schulzutritt wasche ich meine Hände in meinem zugewiesenen Fachraum !
  • Ich wasche meine Hände regelmäßig und gründlich:

           - vor o. nach jeder Stunde,

           - nach dem Naseputzen,

           - nach dem Toilettenbesuch,

           - vor dem Essen...

  • Ich fasse mir mit den Händen nicht ins Gesicht und gebe anderen Menschen nicht die Hand.

 

  • Ich halte Abstand zu anderen Menschen - 1,5m.

 

  • Ich sitze nur an meinem eigenen Platz.

 

  • Ich bilde mit Anderen keine Gruppen.

 

  • Ich darf in den Pausen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

  • Zur Toilette gehe ich einzeln.
  • Ich gehe nur auf dem ausgewiesenen Weg.
  • Ich warte an der Markierung, wenn die Toilettenampel auf rot gedreht ist.
  • Ich wasche mir danach gründlich die Hände.
  • Wenn ich die Toil. verlasse, drehe ich die Toil.-ampel auf grün, wenn kein Kind wartet.
  • Ich gehe auf dem ausgewiesenen Weg zurück in mein Zimmer.

 

  • Ich niese/huste in meine Armbeuge.
  • Gebrauchte Taschentücher bringe ich sofort in den Müll.

 

  • Ich esse nur mein eigenes Frühstück, trinke nur aus meiner eigenen Flasche. Ich benutze nur meine eigenen Arbeitsmittel.

 

Sollten Kinder eigenes Desinfektionsmittel benutzen, liegt der sachgemäße Gebrauch und Gefahren für Gesundheitsschäden im Verantwortungsbereich der Eltern.

 

Die Horte bleiben geschlossen und öffnen nur für Notbetreuung.

 

Eine Notbetreuung der Kinder aus Klassen 1 - 3 ist zusätzlich  an der GS für Hauskinder eingeplant..

 

Unterrichtsinformationen

 

 

Die Schüler haben ihre Ergebnisse der Lernzeit ab 16.3.20 - 05.05.20 zur Kontrolle mit.

Die Schüler haben alle notwendigen Arbeitsmittel (Bücher, Hefte, Hefter, HA-Heft, Federtasche, Schere, Leim... ) vollständig mit.

Alle Lehrer erfassen den aktuellen Lernstand jedes Schülers nach der Lernzeit und leiten Ziele für das Lernen in Absprache mit Klassenlehrer/ Fachlehrer bis Schuljahresende ab.

 

Das Bildungsangebot an GS fokussiert die Kernfächer: D, Ma, SU, (En - in Kl. 4).

 

Falls die Möglichkeit besteht, werden Unterrichtsangebote in anderen Fächern hinzugezogen.

Die Sicherung der Grundlagen im Lesen, Schreiben und Rechnen hat Priorität.

 

Nach der Gesamtlehrerkonferenz am 5.5.2020 werden Informationen durch den Klassenlehrer bekannt gegeben, wie die Bewertung und Zensierung bis zum Schuljahresende an unserer Grundschule angepasst werden.

Die Günstigkeitsregel bei der Benotung und Versetzung wird angemessen berücksichtigt.

 

Beratungsangebote für Schüler/Eltern:

Beratungslehrer:               03726/2249

Schulpsychologe:              0371/5366 441

Beratungshotline LaSuB:  0371/5366 105

 

Wenn Sie an dieser Stelle unserer Planung angekommen sind, liebe Eltern, dann wissen wir sicher alle zusammen, dass dies kein leichter Start wird.

 

Überall im Schulhaus werden Hinweisschilder und Markierungen angebracht sein.

Auch wir haben noch Fragen, teilen Bedenken und versuchen durch kreative Lösungen unter den gegebenen Bedingungen zu unterrichten. Täglich werden wir prüfen müssen, ob unter den gegebenen Umständen

an diesem Plan festgehalten werden kann. Bei personellen Engpässen werden wir uns an das Landesamt für Schule und Bildung wenden und Möglichkeiten suchen.

Mit der Aufnahme des Unterrichts in Klasse 4 befinden wir uns in Stufe 2 der Öffnung der Schulen.

Während Ihre Viertklässler an der Schule mit Unterricht starten, bereiten wir eine eventuelle Öffnung für alle Schüler (Stufe 3) vor.

In welcher Form eine tageweise Unterrichtung möglich sein wird, ob es einen Wechsel zwischen Präsenzzeiten an der Schule und häuslichen Lernzeiten gibt, bleibt abzuwarten.

Wir müssen dabei immer im Blick haben, dass auch die Maßgaben des Infektionsschutzes bedacht werden, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern und einzudämmen.

Unser gewohntes Arbeiten und Leben hat sich durch diese Pandemie grundlegend verändert.

Wir müssen Dinge ganz neu betrachten, in ganz anderen als bisher dagewesenen Zusammenhängen handeln und außergewöhnliche Aspekte bedenken.

Das alles fordert uns insgesamt viel ab.

Suchen Sie den Kontakt zu uns, wir helfen Ihnen gern weiter und sind bemüht Lösungen zu finden.

Wenn auch im Moment von einem normalen Schulbetrieb bis zum Schuljahresende nicht ausgegangen werden kann, so möchten wir Ihnen heute noch einmal unsere Unterstützung zusichern.

Lerninhalte können derzeit intensiver bearbeitet werden, zum Teil können diese auf das kommende Schuljahr verlegt werden. Sollten Umstände besonderer Art Sie als Eltern besonders fordern oder Unsicherheit in Ihnen aufkommen, wenden Sie sich bitte zuerst an den Klassenleiter und suchen gemeinsam nach Wegen. Wir als Schulleitung unterstützen Sie natürlich bei Anliegen, die Sie nicht klären können gern.

 

Weiterhin informieren wir Sie zuerst über Homepage und Schaukasten und bei Fragen gern telefonisch oder per mail.

Ihnen allen nun erst einmal noch mit dem Feiertag eine "Verschnaufpause" und einen hoffentlich für alle gesunden Start in ein Stück "Normalität".

 

Für Ihre Unterstützung in den vergangenen 7 Wochen als "Lehrkraft" ,  für die frischen Semmeln am Morgen an der Tür ;-) und das Einüben der notwendigen Regeln  zum Schutz der eigenen Gesundheit und der anderer, 

ein paar lieben Worten per Post, mail oder am Telefon ganz herzlichen Dank - das hat auch uns sehr gut getan.

 

Bitte bleiben Sie natürlich gesund!!!

Bis bald!

Ihre Schulleitung

 

 

24.04.20

 

Liebe Eltern,

 

wir möchten auf diesem Wege an Sie als Sorgeberechtigte folgende Informationen zur Vorbereitung einer eventuellen (Teil-)-öffnung der Schulen geben.

 

Belehrung für Eltern, Sorgeberechtigte und in der Einrichtung tätige Personen gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz ( IfSG)
Um eine Ansteckung zu verhindern, sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.
Wenn Sie oder Ihr Kind an einer Coronavirus-Erkrankung erkrankt sind bzw. SARS-CoV-2-Symptome aufweisen (v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit), besteht ein Betretungsverbort für die Einrichtung.
Wir bitten Sie, bei diesen Symptomen immer den Rat Ihres Haus- oder Kinderarztes in Anspruch zu nehmen
Müssen in der Einrichtung tätige Personen oder Kinder bzw. Schüler/innen zu Hause bleiben oder sogar im Krankenhaus behandelt werden, benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich und teilen Sie uns auch die Diagnose mit, damit wir zusammen mit dem Gesundheitsamt alle notwendigen Maßnahmen ergreifen können, um einer Weiterverbreitung der Infektionskrankheit vorzubeugen.
Wann ein Besuchsverbot der Schule oder einer anderen Gemeinschaftseinrichtung
besteht, kann Ihnen Ihr behandelnder Arzt oder Ihr Gesundheitsamt mitteilen.

 

Unsere Aufgabe diese Woche war es, uns mit einer eventuellen Schulöffnung (oder auch Teilöffnung) und allen entstehenden Fragen auseinanderzusetzen.

Pläne zu schmieden, zu durchdenken, zu verwerfen und wieder neu zu planen.

So finden auch wir uns in dieser vollkommen neuen Situation besser zurecht.

 

Genaue Aussagen wurden noch nicht getroffen, überall wird gehofft, gebangt, beraten, verworfen, geplant und umgeplant....

 

In der kommenden Woche werden wir alle getroffenen Vorbereitungen im Lehrerkollegium besprechen..

Auch Sie werden wir dann zeitnah über einen möglichen Ablauf und die geplanten Veränderungen informieren.

Zur Vorbereitung einer solchen Situation haben wir auch ein Paket von "kleinen" Hausaufgaben für Sie geschnürt, wo wir schon Ihre Unterstützung zu Hause benötigen, um Regelungen in der Schule , frei von "Zwischenfällen" durchzusetzen.

 

Ich verstehe Ihre Sorgen und versuche mich täglich auch in Ihre Lage zu versetzen...

Auf Ihre Fragen zu all den Diskussionen in den Medien hätte ich gern umfänglich Antworten...

Die gibt es aber noch nicht.

Über diese Anliegen werden wir Sie mit verlässlichen Informationen versorgen, wenn wir über diese verfügen.

Alles andere verwirrt Sie und auch uns seit nun schon 6 Wochen.

 

Die sonstige oragnisatorische Arbeit als Schulleiterin hatte im normalen Alltag die "Lichtblicke" Unterricht mit Kindern oder ein volles Haus.

Glauben Sie mir - all das fehlt auch mir hier!

 

Versuchen wir , die noch vor uns liegende Zeit , gut zu nutzen und uns gegenseitig Halt und Unterstützung zu geben.

Mit der Sicherheit einer zügigen Informationen an Sie, wollen wir  Sie alle unterstützen, Ihren sicher nicht immer einfach zu  bewältigenden Alltag zu meistern.

Haben Sie Geduld mit sich und mit Ihren Kiindern :-).

Wir alle sind hinterher schlauer....

"Veränderungen sind am Anfang immer schwierig, in der Mitte meist chaotisch und am Ende oft gut"

 

Wens Sie gerade das Gefühl  haben, in der Mitte dieses Prozesses zu stehen, dann wünsche ich Ihnen, dass Sie  nie das "Licht am Ende des Tunnels" vergissten und dies wird uns zur Zeit mit wunderschönem Wetter gesandt...nehmen wir das bei unseren Kurztrips wahr und schenken dem, den wir treffen, ein Lächeln... vielleicht gehts ihm noch "chaotischer" als uns selbst.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ganz viele positive Augenblicke , Geduld miteinander, Kraft für alle Veränderungen und weiterhin Objektivismus, dass wir es gemeinsam auch danach schaffen.

 

Bleiben Sie alle gesund !

 

Ihre Schulleiterin

Ines Schick

 

 

21.04.20

 

Achtung! Achtung!

 

Lernpläne der Klassen 3/4 können erst ab Mittwoch (ca. 13.00 Uhr) heruntergeladen werden

Grund: techn. Problem

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

 

21.04.20

 

Liebe Eltern,

eine Freischaltung der Lernpläne  für  die  Klassen erfolgt im Moment und wird heute gegen 13.00 Uhr für alle Klassen abrufbar sein.

Bei techn. Rückfragen wenden Sie sich bitte an den  Support, der mit angegeben wurde.

 

Zusätzlich möchten wir auf einen prima Hinweis  in der Freien Presse vom Freitag, 17.April 20 verweisen.

 

In dem Artikel "Boom für die Ohren" wurden Anbieter von Hörspieln, Hörbüchern, Podcasts oder auch Kanäle von Rundfunksendern mit Angeboten zu Spannenden, Klassikern und Märchenzeit benannt. Bei Vorleser.net finden Sie mit Ihren Kindern davon über 750 Titel kostenlos vor.

 

Vielleicht ein Tipp gegen aufkommende Langeweile.

 

Alle Fahrten in Schullandheime auch in Sachsen wurden vom Kultusministerium auf Anfrage für das laufende Schuljahr abgesagt .

Wir kümmern uns um eine Stornierung. Der Freistaat stellt dafür finanzielle Mittel zur Verfügung.

 

Sollte es zu einer (Teil-)öffnung der Schule ab 4.5.20 kommen, haben wir einen Plan für den eventuellen Start der 4. Klassen vorbereitet und klären neben dem organisatorischen Ablauf und vorhandenem Personal und passenden Räumlichkeiten nun auch mit Landesamt und Schulträger die Organisation mit Schulbussen sowie die Einhaltung des Gesundheitsschutzes.

 

Wenn wir ausreichende und sichere Kenntnis darüber haben, werden wir sofort in Kontakt mit Ihnen treten.

 

Für den weiteren Verlauf der Woche wünschen wir Ihnen allen eine angenehme Zeit bei bester Gesundheit.

 

Ihre Schulleitung

 

 

16.04.20

 

Liebe Eltern,

liebe Schüler,

 

zuerst einmal ein Dankeschön für die eintreffende Post in den Osterferien.

Eure Klassenlehrer und wir freuen uns darüber und vermissen euch auch sehr.

 

Da die  Abschlussprüfungen und Teilöffnung der Schulen nach der gestrigen Beratung für Förder-/ Oberschulen, Gymnasien und Berufsschulen  per Schulleiterbrief an uns weitergegeben wurden, gehen wir davon aus, dass es bis vorerst 30.04.20 zu keiner Öffnung der Grundschule kommen wird.

Wir erwarten in der kommenden Woche weitere Informationen, die wir dann natürlich an Sie weiterleiten.

 

Natürlich verstehen wir Ihre Sorgen als Eltern, dass eine weitere Schulschließung Sie mit Ängsten konfrontiert und vor große Probleme stellt.

Wir versuchen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten, Ihnen Unterstützung und Hilfe anzubieten und für Sie Ansprechpartner zu sein.

 

Der Schutz der Gesundheit aller hat jedoch in dieser Zeit oberste Priorität.

 

In diesen Fragen arbeiten das Kultusministerium, Landesamt für Schule und Bildung, die Schulleitungen und der Schulträger eng zusammen.

 

Jedoch benötigen diese besonderen Situationen Zeit, um ein lösungsorientiertes und umsichtiges Handeln zu ermöglichen.

 

Gemeinsam sind wir bestrebt, dass unseren Schülern, trotz aller widriger Umstände, keine Nachteile entstehen.

Dazu werden wir uns auch als Lehrerkollegium in den kommenden Tagen abstimmen und über die Klassenleiter Informationen an Sie herantragen.

 

Wir bitten Sie nochmals um Verständnis, dass unser Handeln der täglichen Einschätzung der aktuellen Situation unterliegt und wir uns auf sich ändernde Rahmenbedingungen mit Umsicht reagieren. 

 

 

Die Zeit ab 20.04.20 nutzen wir, um Ihnen die Lernpläne für den Zeitraum 20. - 30. 04.20 zukommen zu lassen.

 

Auch eine tägliche Notbetreuung ist weiterhin abgesichert.

 

Mit allen Herausforderungen, was den Gesundheitsschutz, die Schülerbeförderung und die Planung des Personals bei einer Öffnung/ Teilöffnung der Schulen betrifft, befassen wir uns zur Zeit.

 

Wir werden sicher nicht nur in den kommenden Tagen und Wochen mit den Auswirkungen der Situation sensibel umgehen müssen.

Sie als Eltern bitten wir auch weiterhin mit Ihren Fragen an uns heranzutreten und uns die Möglichkeit zu geben, Sie als Lernpartner für Ihre Kinder zu unterstützen.

 

Für die kommende Zeit wünschen wir weiterhin, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben und trotz aller Schwierigkeiten auch Chancen sehen.

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

 

Ihre Schulleitung

 

09.04.20

Hier noch ein paar der Ideen, die bei uns eingegangen sind für die Osterferien...

 

o Trampolin springen

o Buchtipp: "Emmi und das Einschwein"

o Basteln für das Altenpflegeheim  - weil keiner die alten Menschen besuchen darf - gant toller Tipp!!!

o Muffins / Kuchen backen

o Lagerfeuer machen

o Pokemons malen mit der Familie

o Inliner fahren

o Verstecken spielen

....

 

Die Briefeschreiberin hat sich beim Verstecken spielen durch Umknicken die Bänder gedehnt... Wir wünschen von hier aus gute Besserung!!!

 

Viele Grüße und herzlichen Dank für die Post!

Wir leiten sie nach den Osterferien an die Klassenleiter(innen) weiter.

 

Viele Grüße

I. Schick

 

09.04.20

 

"Die Erfahrungen, die wir mit den Jahren sammeln, sind die Steine, mit denen wir unser Lebenswerk bauen."

 

Diese Zeilen erhielten wir gestern von den Eltern einer Schülerin unserer Grundschule.

 

Die Rede war in diesem Brief auch von den turbulenten Zeiten und den zum Teil auch beängstigenden Erfahrungen.

 

Das verstehen wir, die diese Zeiten auch mit Familie, Bekannten und Freunden, ob in der Nähe oder weltweit verstreut, durchleben.

 

Wenn Eltern diese Zeit jedoch auch als Chance sehen und beschreiben, dass Familie mit neuer Strukturierung lernt umzugehen, Kinder eine neue Stufe der Selbständigkeit erklimmen und man am Ende zusammen gestärkt aus dieser Zeit hervorgeht, dann, liebe Schreiber des Briefes und liebe Eltern, behalten wir alle noch ausreichend Kraft und Optimismus, um alle vor uns liegenden Hürden zusammen zu meistern... das stärkt am Ende hoffentlich auch unser aller Immunsystem!

 

Da wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine verbindlichen Informationen zum Beginn des Schulbetriebes haben, möchten wir Sie informieren, dass in den Ferien das Sekretariat für dringende Anfragen von 9.00 - 12.00 Uhr besetzt ist.

Wir als Schulleitung werden Sie über die Homepage / den Schaukasten am Schuleingang über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

 

Sollte es am 20.04.20 noch nicht zum Öffnen der Schule kommen, werden wir voraussichtlich am Dienstag über die Homepage einen weiteren Teil Lernpläne für alle Klassen (einschließlich der LRS 3/2) veröffentlichen.

 

Bis dahin möchten wir Ihnen und Ihren Familien, trotz aller Einschränkungen, ein schönes Osterfest wünschen.

Wenn wir in diesem Jahr auch vielleicht nach ganz anderen Dingen suchen, hoffen wir auf viele positive Momente, mit Menschen, die uns am Herzen liegen.

 

Auch für uns war die Arbeit von anderen Abläufen, Strukturen und Erfahrungen geprägt.

Wir sind erstaunt, was man auch oder gerade jetzt schaffen kann!

Den Eingangsbereich und ein Klassenzimmer konnten wir renovieren lassen, die Schule einer umfänglichen Reinigung unterziehen, uns von alten Dingen trennen,  Schulmöbel und Lehrerzimmer mit neuem Mobiliar in Auftrag geben, Raumnutzung überdenken, an Konzepten, Ideen und Programmen arbeiten...

 

Wir möchten uns dabei nicht nur bei den Lehrkräften der Schule bedanken, ein besonderer Dank gilt auch der Unterstützung durch unseren Hausmeister, die Sekretärin, das Reinigungspersonal, die Maler und den Schulträger für die unkomplizierte  Hilfe bei all unseren Vorhaben.

 

Bleiben Sie alle gesund - bis zu neuen Informationen nach Ostern ein paar erholsame Tage!

Wir freen uns auch weiterhin über Ihre / eure Post ...;-)

 

I. Schick & K. Mahler

 

 

02.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

wir möchten Sie heute zusätzlich zu den Lernplänen noch über die Nutzung von Lernplattformen während der Schulschließung informieren.

Es gibt Unternehmen, die ihre Dienstleistungen in dieser Situation für einen bestimmten Zeitraum kostenlos unterstützen.

Sicher verstehen Sie, dass  AGBs sehr verantwortungsbewusst und auch auf Folgekosten hin von uns geprüft werden müssen.

Wir können Ihnen und Ihren Kindern jedoch folgende Informationsquellen zusätzlich  und kostenfrei vom Sächsischen  vom Kultusministerium  empfehlen:

 

Quelle

Einrichtung

Bemerkungen

https://www.medienbildung.sachsen.de/

Sächsisches Staats-ministerium für Kultus,

Hinweise zu digitalen Werkzeugen in der unterrichtsfreien Zeit und bei Schulschließungen

Hingewiesen sei auf Me-dienangebote der Schul-träger, des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sowie der Bildungsmedienverlage, Hinweise zur elektronischen Vervielfältigung von Lernmaterialien, Weitere Informationen zum Einsatz digitaler Bildungsmedien

 

 

 

https://www.sachsen.schule

Sächsischer Bildungsserver (SBS)

Der SBS publiziert Dienste und Angebote des Sächsischen Bil-dungsservers, die für schulische Zwecke nutzbar sind. Aktuell Unterstützung bei Schulschließungen und Quarantänefällen.

www.mesax.de

Landesamt für Schule und Bildung

Wissenssammlung rund um die digitale Unter-richtsgestaltung und Me-dienbildung im Rahmen des Gesamtportals

„MeSax“

https://www.bildungsserver.de/

Deutscher Bildungsserver

mit Hinweisen zum digitalen Lernen in der Corona-Krise

https://www.dipf.de/

DIPF – Leibnitz-Institut für Bildungsforschung und Bil-dungsinformation

bietet ein Dossier für digitale Lernangebote in Zeiten von Schulschließungen im Überblick

https://www.planet-schule.de/

Planet Schule – Schulfernsehen multimedial, ein Angebot des SWR und des WDR in Zusammen-arbeit mit den Kul-tusministerien BW, SL, RP

Hält kostenfreie Filme und Multimedia-Elemente, Arbeitsblätter und Lernspiele zu unter-schiedlichen Fächern und Schularten bereit und wurde durch die KMK empfohlen.

 

 

Falls es notwendig wird, werden wir nach den Osterferien die Veröffentlichung von weiteren Lernplänen auf der Hompepage fortsetzen.

 

Wir bitten Sie nochmals Rückmeldungen über den Elternvertreter oder an unsere GS, die täglich besetzt ist, zu nutzen, damit wir bei Problemen oder Rückfragen Unterstützung geben können.

 

Eine Erreichbarkeit in den Osterferien ist noch in Klärung. Darüber informieren wir Sie natürlich zeitnah.

 

In der Hoffnung, dass Sie alle gesund sind und Zeit miteinander haben und nutzen können, Ihr beruflicher Alltag ein bisschen Normalität hat oder Sie auch Momente des Innehaltens nutzen können, sind wir in Gedanken täglich bei Ihnen und Ihren Kindern.

 

Bleiben Sie alle gesund und hoffen wir auf ein baldiges Wiedersehen!

 

Ihre Schulleitung

 

 

31.03.2020

 

Brief des Sächsischen Staatsministers für Kultus zur aktuellen Schulsituation in Sachsen:

 

 

 

26.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

seit fast zwei Wochen sind alle Schulen geschlossen.

 

Sie sind zu Hause gefordert, mit Ihren Kindern Lernzeit einzurichten und Möglichkeiten des Lernens zu finden.

 

Ich möchte mich bei Ihnen auch im Namen der Klassenleiter(innen) Ihrer Kinder herzlich bedanken.

Innerhalb weniger Momente mussten Änderungen getroffen werden, die für Sie und Ihre Familien in der derzeitigen Situation sicher von Ängsten und Belastungen geprägt sind.

 

Nicht alles wird reibungslos funktionieren. Uns ist bewusst, dass es nicht Ihre Aufgabe als Eltern ist, unsere Rolle als Lehrkräfte zu übernehmen. Was wir in dieser Ausnahmesituation tun können, ist um Verständnis zu bitten und Ihnen nochmals zu versichern, dass es nach der Wiederaufnahme des Unterrichts nicht zu einem "Abprüfen"  kommen wird, wie dies unter normalen Bedingungen geschehen würde.

Wir werden auch in dieser Zeit verstärkt Ansprechpartner für Sie sein.

 

In diesem Sinne hoffen wir alle, dass wir die vor uns liegenden Herausforderungen bewältigen werden.

Das wichtigste Anliegen ist jedoch, dass Sie und Ihre Familien gesund durch diese Zeit kommen.

Es gibt zur Dauer der Schulschließungen noch keine Informationen.

 

Sobald es zum Schuljahresablauf Neuigkeiten gibt, setzen sich die Klassenleiter(innen) mit Ihren Elternvertretern in Verbindung.

 

Bis dahin würen wir über die Homepage an Sie herantreten.

 

Für Eltern, die keinen Zugriff darauf haben, werden wir in Kürze einen Schaukasten mit Infos an der Schule anbringen.

 

Ich wünsche Ihnen und allen Menschen, die Ihnen wichtig sind, durch diese Krise gesund hindurchzukommen.

Wir alle werden derzeit  mit Entscheidungen konfrontiert, die beispiellos sind und zu denen uns keine Erfahrungen vorliegen.

Halten wir durch und sind füreinander da!

 

 

Herzlichen Dank an Sie für Ihre Unterstützung!!!

 

Ihre Schulleitung

und das Kollegium der GS

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 19.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

wir alle hoffen, dass sich nach 3 Tagen eine Klärung vieler, sicher schwieriger Situationen, bei Ihnen ergeben hat.

Wir, als Lehrkräfte und Mitarbeiter der Grundschule, haben kurzfristig nach Lösungen gesucht, die aus dieser unfreiwilligen, stillen Zeit einen Nutzen für unsere Schule ziehen lassen.

 

Jeden Sommer findet in allen schulischen Einrichtungen eine Grundreinigung statt.

Diese haben wir mit Unterstützung des Schulträgers und unserer Reinigungsfirma vorgezogen.

Alle Räume sind nun vom Mobiliar befreit und können ab kommenden Montag gereinigt und desinfiziert werden.

 

Die Notbetreuung ist bis zu den Osterferien durch unser Personal abgedeckt.

Zusätzlich werden wir nach Bedarf entscheiden, weitere Ergänzungen zu den Lernplänen auf der Homepage zu veröffentlichen.

Dafür bitten wir Sie um eine  Information an die Eltervertreter Ihrer Klasse, damit der Kontakt zum Klassenleiter hergestellt werden kann.

 

Ein besonderer Hinweis hier noch einmal für die Eltern der Kinder aus der LRS - Klasse 3/2:

Bitte nutzen Sie die Lernpläne der Klassen 3, da sich  Ihre Kinder z.Z. in der Probebeschulung befinden.

 

In der Zwischenzeit nutzen die Lehrkräfte die Gelegenheit , sich um schulinterne organisatorische und fachliche Aufgaben zu kümmern.

 

Dazu gehören unter anderem: Abstimmungen zu Lehrwerken, Lehr- und Lernmitteln, Planung von Terminen für das kommende Schuljahr, Zusammenstellen von Materialien und Konzepten für Unterrichtsangebote, individuelle Fortbildungen, Prüfen der Bewertungs- und Zensierungsrichtlinien, Umsetzung  von lernzielgleicher und lernzieldifferenter Unterrichtung, Vorbereitung der Personalplanung und Bedarfserfassung sowie die Raumplanung für das kommende Schuljahr.

 

Diese Sachverhalte bearbeiten wir zum Teil an der Schule und zum Teil im Homeoffice.

 

Da Sie als Eltern nun verstärkt gefordert sind, Lernzeit mit Ihrem Kind zu verbringen, möchten wir als Anregung ein paar Tipps aus der Freien Presse vom 17.03.20 aufgreifen und an Sie weitergeben.

 

o Es ist wichtig für Ihr Kind eine Tagesstruktur mit festen Lernzeiten einzuplanen.

o In Zeiten der freien Verfügung können Sie Ihr Kind anhalten, sich mit Lesen, Basteln, Spielen, Bewegung

   zu beschäftigen und Zeiten für die Mediennutzung mit Ihrem Kind zu vereinbaren.

o Geben Sie als Eltern Ihrem Kind den emotioanalen Halt und die Sicherheit, die Ihrem Kind durch den

   Wegfall gewohnter Abläufe und Strukturen ( Schulklasse, AG´s, Freunde, Vereine...) fehlt.

o Sehen Sie die besondere Situation  als Chance, als Familie die geschenkte Zeit gemeinsam zu nutzen,

   z.B. für  Essen,  Spielen, sich miteinander beschäftigen, Rätseln.....

o Versuchen Sie bitte eigene Sorgen so lange wie möglich vor Ihren Kindern zu verbergen, um Ihr Kind zu

   schützen.

 

Wir betonen noch einmal, es ist wichtig für uns alle, diese Zeit gemeinsam durchzustehen und uns zu unterstützen.

Wir teilen Ihre Sorgen!

 

Bleiben Sie gesund und optimistisch.

 

Ihre Schulleitung

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 16.03.2020 um 20.00 Uhr

Ab Mittwoch, 18. März: Schulen und Kitas bleiben geschlossen

(Quelle: Landesportal Sachen / Bildung)

 

Sachsens Kultusministerium ordnet für öffentliche Schulen am 16. und 17. März unterrichtsfreie Zeit an.

Das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für Schülerinnen und Schüler der Grund- und Förderschulen (Grundschüler), für die kurzfristig keine Betreuung organisiert werden konnte, während der üblichen Öffnungszeiten sicherzustellen. Dies gilt ebenso für die Hortbetreuung.

.

Ab 18. März bleiben Schulen und Kitas geschlossen.

 

Schülerinnen und Schüler

In der unterrichtsfreien Zeit und währen der  Schulschließung können Schülerinnen und Schüler zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht.

Die Schule entscheidet, über welche Kommunikationswege die Schülerinnen und Schüler mit Lernmaterial versorgt werden.

Wichtig ist es, dass die Schülerinnen und Schüler oder deren Eltern die unterrichtsfreie Zeit spätestens am Dienstag nutzen, in der Schule deponierte Schulbücher abzuholen und sich über die Bezugswege der Lernmaterialien (elektronisch oder analog per Aushang) zu informieren, bevor die Schule geschlossen wird!

 

Für unsere Schüler werden Lernaufgaben sortiert für die einzelnen Klassen am Mittwoch den 18.03.2020 ab 13.00 Uhr auf unserer Homepage eingestellt.

 

Eltern

Am Mittwoch, 18. März 2020, tritt die Allgemeinverfügung mit Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie in Kraft. Der Schulbetrieb an Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft wird eingestellt.

  • Es finden kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt.
  • In Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen entfallen die Betreuungsangebote (Details und Ausnahmen im Gesamtdokument der Allgemeinverfügung).

Betreuungsangebote werden geschaffen für Kinder, deren Eltern (Personensorgeberechtigte) oder der alleinige Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur (Auflistung in Anlage 1 der Allgemeinverfügung) tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind.

Für welche Berufsgruppen die Notbetreuung der Kinder erfolgen kann ist dieser Liste zu entnehmen:

Die Tätigkeit ist in einem Formblatt (Anlage 2) gegenüber der Leitung der Schule oder Betreuungseinrichtung schriftlich nachzuweisen. Der Nachweis bedarf der schriftlichen Bestätigung durch den Arbeitgeber beziehungsweise Dienstherrn.

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 16.03.2020 um 10.30Uhr

 

Liebe Eltern,

 

alle Hortkinder werden von den Einrichtungen heute 11.30 Uhr abgeholt.

Von folgenden Einrichtungen liegen Betreuungszeiten vor:

Schulhort + Sporthort:

6.00 - 8.00 Uhr Frühhort + 11.30 - 17.00Uhr (Nachmittagsbetreuung)

 

Baumwollzwerge

Frühhort nach indiv. Absprache + 11.30 -17.00 Uhr

 

Bitte achten Sie auf Aktualisierungen und fragen auch bei den jeweiligen Einrichtungen selbst nach, da Änderungen jederzeit eintreten können.

 

Über folgende Termine möchten wir Sie noch in Kenntnis setzen:

 

o Absage: Känguru - Wettbewerb (19.3.20); eine Rückzahlung der Teilnahmegebühr erfolgt später

o Absage: Elternabend Schullaufbahnberatung Kl. 3 am 24.03.20

 

Über eine Verlegung von Terminen halten wir Sie auf dem Laufenden.

 

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Schulleitung

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 16.03.2020 um 9.00 Uhr

 

Guten Morgen liebe Eltern,

wir beginnen auf der Homepage eine Seite einzurichten, wo sie mit Ihren Kindern im Verlauf der Woche Lernpläne abrufen können.

Bitte sichern Sie ab, dass Ihr Kind bis Mittwoch, 18.03.20 in der Zeit von 8.00 -14.00 Uhr alle Schulmaterialien abholt.

 

Die Betreuung Ihres Kindes wird heute durch uns bis zum regulären Unterrichtsschluss abgesichert.

 

Nach 13.00 Uhr erfolgen Informationen aus den Beratungen mit den Horteinrichtungen zum weiteren Verlauf der Woche.

 

Bis dahin bitten wir von Anrufen zu diesen Fragen abzusehen, da die Beratung des Schulträgers mit den Horteinrichtungen jetzt gerade stattfindet.

 

Genaueres zur Notbetreuung und erforderlichem Nchweis zur Berechtigung erfolgt zeitnah, sobald es verbindliche Festlegungen durch das Kultusministerium / landesamt für Schule und Bildung gibt.

 

Die für den 17.03.20 geplante Elternversammlung/ -fortbildung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Der Elternsprechtag am 31.03.20 entfällt und kann in dringenden Fällen durch eine telefonische Rücksprache geklärt werden.

 

Für den diesjährigen traditionell stattfindenden Schul- und Pausenhofeinsatz sagen wir unter den gegebenen Umständen den Termin  für den 25.04.20 heute schon ab.

 

Vielen dank für Ihr Verständnis.

 

Ihre Schulleitung

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 15.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

bevor wir uns morgen als Kollegium zur derzeitigen Situation beraten, möchte ich noch ein paar Hinweise aus unserer gestrigen Schulleiterberatung an Sie herantragen.

 

Wir bitten Sie, dass wir uns nur auf offizielle Informationen des Sächsischen Kultusministeriums und des Landesamtes für Schule und Bildung verlassen.

Alle zusätzlich kursierenden Informationen würden nur zu mehr Verunsicherung führen.

 

Wir planen im Verlauf der Woche lernpläne für Ihre Kinder zu erstellen und diese über die Homepage zur Verfügung zu stellen. Diese können von Ihnen als Eltern oder anderen Personen als Anhaltspunkt genommen werden, Gelerntes zu vertiefen und Möglichkeiten der zusätzlichen Förderung zu nutzen.

 

Uns ist bewusst, dass es einen Unterricht nicht ersetzt, jedoch der außergewöhnlichen Situation geschuldet ist.

 

Sollte es nach den Osterferien möglich sein, mit dem normalen Schulbetrieb zu beginnen, werden wir Ihre Kinder "auffangen", in der Zwischenzeit Möglichkeiten prüfen, welche Zensierung und Bewertung bis Schuljahresende noch durchgeführt werden kann / wo es zu größeren Einschränkungen kommen wird.

 

Bitte geben Sie uns die Zeit, zusammen mit dem Krisenstab des Kultusministeriums, dazu verbindliche Aussagen treffen zu können und von Anfragen dieser art erst einmal Abstand zu nehmen.

 

Alle sonstigen Fragen, die auch uns unter den "Nägeln brennen", können wir gemeinsam an den genannten Krisenstab stellen.

Stellen Sie uns Ihre Fragen und wir leiten sie weiter.

Gern kann dies auch über den Elternrat Ihrer Klasse realisiert werden.

 

Die Elternratsvorsitzende, Frau Fischer, werden wir über alle Angelegenheiten informieren und Sie natürlich  auch weiterhin über die Homepage.

 

Persönlich möchte ich mich bei Ihnen für Ihr Versätndnis, Ihre Mitarbeit und den sensiblen Umgang mit dieser schwierigen Situation bedanken, auf ein gutes Zusammenspiel in schwierigen Zeiten hoffen und uns allen neben Geduld und dem nötigen Planungen , vor allem Gesundheit wünschen.

 

Alles andere bekommen wir schon hin!

 

Wenn Ihr Kind ab morgen die Notbetreuung nutzt, werden wir ihm alle Schulmaterialien mitgeben. Sollte Ihr Kind nicht noch einmal in die Schule kommen,geben wir über die Homepage eine Information zur Abholung der Materialien.

 

Sie brauchen Ihr Kind telefonisch n i c h t zu entschuldigen.

Es besteht ab morgen bis auf weiteres keine Schulpflicht.

 

Die Hortleiterin hat morgen Vormittag eine Abstimmung mit dem Schulträger danach geben wir Informationen an Sie weiter.

 

Es wird in unseren Räumlichkeiten eine sehr stille Zeit, dies fühlt sich schon jetzt eigenartig an.

Nutzen wir alle die Zeit für Dinge, die Aufschub dulden mussten und vertrauen darauf, dass wir bald wieder zusammen sein können.

 

An Ihre Kinder herzliche Grüße und für Sie und Ihre Familien eine Zeit des "Zusammenrückens" bei bester Gesundheit.

 

Ihre Schulleitung

 

 

 

WICHTIG, WICHTIG!!!

 

Medieninformation des Staatsministeriums für Kultus Sachsen

 

Ab Montag unterrichtsfreie Zeit an Sachsens Schulen
Schließungen von Schulen und Kitas werden vorbereitet


Sachsens Kultusministerium ordnet für öffentliche Schulen ab Montag (16. März) unterrichtsfreie Zeit an. Die Anordnung gilt bis auf Weiteres. Die Schulen bleiben jedoch geöffnet. Das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen. In der unterrichtsfreien Zeit können Schülerinnen und Schüler jedoch zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht.


Mit der Entscheidung wird Eltern die Möglichkeit gegeben, sich bis zur Schließung von Schulen, auf eine Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen zu können. Eine Entscheidung, ab wann Schulen und Kitas bis nach den Osterferien komplett geschlossen werden, wird im Laufe der kommenden Woche getroffen.


Die Maßnahme wird ergriffen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Staatsregierung sowie Städte und Gemeinden stimmen sich zu der Umsetzung ab. Um die Versorgung der Bevölkerung, den öffentlichen Personennahverkehr oder die medizinische Versorgung zu garantieren, wird die Betreuung für alle Kinder abgesichert, deren Eltern kein alternatives Betreuungsangebot haben.


Die Prüfungen an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen sind nach derzeitigem Stand nicht in Gefahr. Die ersten Prüfungen beginnen erst nach Ostern (Start Abitur 22. April).

 

Klassenfahrten und schulische Veranstaltungen:
Klassenfahrten ins In- und Ausland sind bis zum Schuljahresende abzusagen.Klassenfahrten in Sachsen sind zunächst bis zu den Osterferien abzusagen,danach gibt es eine neue Bewertung der Lage. Bis auf weiteres dürfen auch keine neuen Klassenfahrten vertraglich abgeschlossen werden, unabhängig davon, wann diese stattfinden sollen. Außerschulische Veranstaltungen wie Wettbewerbe, Olympiaden, Stipendienstfahrten Betriebspraktika, Schüler- und Lehreraustausche und Lehrerfortbildungen werden bis Ende des Schuljahres abgesagt bzw. sind abzusagen.

 

Anmerkung:

1.

In der kommenden Woche findet über eine Anordnung des SMK an allen öffentlichen Schulen im Freistaat Sachsen unterrichtsfreie Zeit statt. Eine Schulbesuchspflicht besteht nicht. In der Zeit bleiben Kinderkrippen, Kindergärten, Schulen und Schulhorte geöffnet. Die Betreuung der Kinder ist abgesichert. Dies bietet Gelegenheit, dass sich Eltern auf eine weitere Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen können.

2.
Schulen und Kindertageseinrichtungen werden dann im Laufe der nächsten Woche bis Freitag, den 17. April 2020, im Freistaat Sachsen geschlossen. Bis dahin wird ein System der Notbetreuung organisiert (siehe Ziffer 6). 

3.
Die Lehrerkollegien bereiten sich ab Montag auf die Zeit der Schließung der Schulen vor. Die Zeit der Schließung ist keine Ferienzeit, sondern Lernzeit. Die Schulen vermitteln Unterrichtsstoff soweit dies möglich ist auf digitalen und analogem Wege an die Schüler bzw. durch Erstellen eines Lernplans für Schüler zu Hause.

4.
Die Schulen greifen dabei in geeigneter Weise auf alle verfügbaren digitalen und analogen Kanäle zur Wissensvermittlung zurück. Dazu gehört das Arbeiten mit aktiven Homepages, App-basierten Systemen, Lernplattformen, Aufgabensammlungen und Unterrichtsmaterialien, die so-weit vorhanden zum Einsatz kommen können.

5.

Lehrer sind in der Zeit der Schulschließung weiterhin im Dienst. 

6.

Schließung von Kitas und Horten und Notmaßnahmen:
Betreuungseinrichtungen (Krippen, Kindergärten und Horte) werden auch in der Zeit der Schließung nach dem Infektionsschutzgesetz offen gehalten, soweit sie für die Betreuung von Kindern von Beschäftigten in Einrichtungen der kritischen Infrastruktur notwendig sind. Das betrifft beispielsweise die Betreuung von Kindern von Beschäftigten in Krankenhäusern, Polizeibehörden usw. Die Details werden gemeinsam mit den Kommunen und ihren Spitzenverbänden zu Beginn der nächsten Woche festgelegt.

 

Sehr geehrte Eltern, diese Maßnahmen / Informationen wurden aktuell durch das SMK übermittelt. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über weitere Maßnahmen / Verfahrensweisen. Wir werden Sie hiermit zeitnah informieren. Die Schulleitungen erhalten am 14.03.20 in einer außerordentlichen Dienstberatung weitere Informationen durch das Schulamt.
 

Die Schulleitung

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 02.12.2019

 

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Gäste,

Die zahlreichen Besucher unseres diesjährigen Adventsfestes zeigten, dass unser Tag der offenen Tür eine gute Gelegenheit ist, um die Schule von ihren vielfältigen Seiten kennenzulernen.

Unser Programm "Und morgen Kinder, wirds nichts geben" hat uns eine Spendeneinnahme von 347,10 € eingebracht. Von "Nichts" kann also keine Rede sein ;-).

Herzlichen Dank an alle, die damit die Arbeit des Elternvereins krebskranker Kinder in Chemnitz mit unterstützen.

Allen fleißigen Bäcker(innen), die unser Adventscafe zu einem gern in Anspruch genommenen "Auszeit - Platz" werden ließen,  gilt auch unser herzlicher Dank - unsere Gäste lobten die vielfältigen Ideen, die die Leckerein zum Genuss werden ließen.

Allen Mitstreitern aus den GTA, dem Förderverein und auch außerschulischen Mitarbeitern und Helfern , Herrn Findeisen und Herrn Hübler von der Georgenkirche gilt auch noch einmal unser besonderer Dank.

Ohne diese "Team - Arbeit" kann ein so großes Fest nicht gelingen.

 

Wir wünschen Ihnen und euch eine schöne Weihnachtszeit und ein Fest mit allem, was dazu gehört... Geschenke, arbeitsfreie Tage, die Familie und natürlich die Freude, Hoffnung, den Frieden und die Liebe nicht vergessen!

 

Ihr Team der GS und des Hortes

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 10.09.2019

 

Liebe Elternvertreter,

nach einer gemeinsamen Absprache mit dem bisherigen Elternrat und dem Schulträger verlegen wir den Termin der Elternversammlung und 1. Schulkonferenz auf den Dienstag, o8.10.19, 18.30 Uhr.

Die Einladungen erreichen Sie in Kürze.

 

Ihre Schulleitung

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datum: 14.08.2019

 

Liebe Eltern, liebe Kinder und liebe Schulanfänger,

 

die Ferien neigen sich dem Ende zu und die Vorbereitungen für einen guten Schulstart sind in vollem Gange.

Wir hoffen, alle sind prima erholt und bei bester Gesundheit und freuen sich auf das neue oder auch 1. Schuljahr.

In der 1. Woche beginnen wir mit Lernmethodentagen in den Klassen 1 - 4, welche beim Klassenleiter stattfinden. In dieser Woche endet der Unterricht immer 11.35 Uhr. Alle Horteinrichtungen sind darüber informiert.

In dieser ersten Woche erhalten Ihre Kinder alle Informtionen, zum Stundenplan ab der  2. Woche.

Die Schulanfänger werden auch in der 2. Woche nur beim Klassenleiter Unterricht haben, um die Ein- und Umgewöhnung zu erleichtern.

Wir wünschen Ihnen und euch einen guten Start, uns allen schönes Wetter und einen gelungenen  Schulanfang.

Ablauf am 17.08.19

ab 9.00 Uhr Zuckertütenabgabe am Gymnsium Samuel  von  Pufendorf

9.45 Uhr Eintereffen der Schulanfänger

10.00 Uhr Beginn des Programms" Pippi kommt in die Schule"

gegen 10.45 Uhr Zuckertütenübergabe der Klassen 1a,c

im Anschluss Klassen 1b,d

(Wir bitten alle um Verständnis, da während der Schulanfangsfeier Videoaufnahmen, für die, von allen Eltern genehmigte DVD, aufgezeichnet werden.)

 

Euer  / Ihr Team der GS